Missliche Lage: Hundewelpe Gina verkriecht sich unter Autositz und steckt plötzlich fest!

München - Die Feuerwehr hat in München einen Hundewelpen aus einer Notlage unter einem Beifahrersitz gerettet. 

Malteserhündin "Gina" mit ihren Rettern von der Münchner Feuerwehr.
Malteserhündin "Gina" mit ihren Rettern von der Münchner Feuerwehr.  © Feuerwehr München

Die drei Monate alte Malteserhündin "Gina" kroch unter den Autositz und konnte sich dann nicht mehr selbst befreien, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. 

Die Besitzer fuhren deshalb am Mittwochabend zur Feuerwache und baten um Hilfe. 

Die Feuerwehr rettete den Welpen, indem sie die Schrauben am Sitz lockerten. 

Die Hündin wurde dem Ehepaar "unverletzt, aber sehr aufgeregt" übergeben, teilte die Feuerwehr weiter mit.


Die Einsatzkräfte der Feuerwehr lösten die Schrauben am Beifrahrersitz, um die Hundedame zu befreien.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr lösten die Schrauben am Beifrahrersitz, um die Hundedame zu befreien.  © Feuerwehr München

Nachdem sich Gina gebührend bei ihren Rettern bedankt hatte, konnte sie mit dem Paar die Rückfahrt antreten. 

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0