Nach irrer Verfolgungsjagd: Polizeihund knöpft sich Autodieb vor

Luzern (Schweiz) - Den Ausgang seiner Klau-Tour hätte sich dieser Dieb (29) so sicher auch nicht vorgestellt! 

Polizeidiensthund Capo (8) schnappte den Dieb.
Polizeidiensthund Capo (8) schnappte den Dieb.  © Luzerner Polizei

Nach Informationen der Luzerner Polizei wurde am frühen Donnerstagmorgen gegen 1.50 Uhr in Kriens in der Schweiz ein 29-Jähriger verhaftet, der vorher ordentlich etwas zusammengeklaut hatte.

Zuerst knackte er in Zürich ein Auto und fuhr damit ohne gültigen Führerschein und unter Einfluss von Kokain nach Luzern.

Im Kanton Luzern krallte er sich dann unerlaubterweise drei hochwertige Moutainbikes.

Anschließend wollte der Langfinger über die Autobahn A2 wieder zurück nach Zürich fahren. 

Blöd für ihn: Die Polizei kontrollierte dort gerade in einem Tunnel die Autofahrer.

Um einer Kontrolle zu entgehen, stoppte er den geklauten Wagen und fuhr rückwärts aus dem Tunnel. Dann wendete er, krachte dabei noch in eine Leitplanke und flüchtete schließlich als Geisterfahrer über die Autobahneinfahrt Kriens.

In Kriens ließ er den Straßenkreuzer stehen und rannte weg. 

Nun kam Polizeidiensthund Capo (8) zum Einsatz! Er nahm die Fährte des Kriminellen auf und schnappte sich den Flüchtigen schließlich, der sich demnächst vor Gericht verantworten muss.

Titelfoto: Luzerner Polizei

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0