Neunjähriger bettelt für abgemagerten Hund, auch das Kind braucht dringend Hilfe

Dortmund - Was für eine unfassbar traurige Geschichte aus Dortmund.

Der Hund war völlig abgemagert, überlebte dank eines Neunjährigen.
Der Hund war völlig abgemagert, überlebte dank eines Neunjährigen.  © Arche 90

Wie die Tierschutzorganisation Arche 90 e. V. vor Kurzem berichtete, war ein neunjähriger Junge in der Region aufgefallen, da er Passanten um Hilfe bat.

Jedoch nicht für ihn, sondern für seinen völlig abgemagerten Hund. Ein Anwohnerin war so besorgt um die beiden, dass sie Kind und Vierbeiner mit zu sich nach Hause nahm.

Auch der Junge war ebenso wie sein Hund völlig abgemagert, die Frau rief deshalb das Jugendamt an. Kurz darauf konnte der Junge von Polizei und Jugendamt in Obhut genommen werden.

Besonders rührend: Der Neunjährige machte sich viel mehr Sorgen um seinen treuen Begleiter als um sich.

Weil die Tierschutzorganisation dem Kind versicherte, sich gut um den Hund, der nur noch 16 Kilogramm wog, zu kümmern, ließ der Junge es zu, dass beide vorerst voneinander getrennt werden.

Zudem erzählte der Schüler, dass die Hündin durch Schläge und Tritte gegen den Kopf schwer misshandelt wurde. 

Der Vierbeiner ernährte sich von der Hälfte des Frühstücks, das der Neunjährige mit ihm teilte, sobald er selbst was bekam. Laut Tierärztin habe der Hund nur deshalb überlebt. 

Zwei Tage später konnte die Hündin in eine Pflegestelle umziehen und erholt sich seitdem. Sie sei verschmust und frisst wie "eine 7-köpfige Raupe". 

Mit dem neunjährigen Lebensretter stehen die Pfleger in Kontakt und halten ihn auf dem Laufenden. Der Vierbeiner wird dem Jungen wohl auf ewig dankbar sein. 

Titelfoto: Arche 90

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0