Rehkitz fällt ins Wasser: Was ein Hund dann macht, lässt kaum jemanden kalt

Arkansas (USA) - Aus diesem Stoff sind Hunde-Helden gemacht. Augenscheinlich mächtig stolz veröffentlichte TikTok-User Lawson Fielder Anfang der Woche ein Video der Rettungsaktion seines Vierbeiners.

Wird hier ein Hund zum Helden?
Wird hier ein Hund zum Helden?  © TikTok/Screenshot/_lawson_4

Der Farmer aus dem US-Staat Arkansas schrieb zu dem Clip: "Würde das irgendein Hund von jemand anderem machen?"

Zu sehen ist in der Aufnahme ein Fluss, in dem Fielders Fellnase bereits dabei zu erkennen ist, wie sie ein verzweifelt quäkendes Rehkitz in der Schnauze hält. Das Jungtier ist offenbar ins Wasser gestürzt - und nicht fähig, sich selbst aus der Strömung zu befreien.

Behutsam schwimmt Fielders Hund mit dem süßen Tier ans Ufer, wo es sein Herrchen an sich nimmt. Das Rehkitz ist pitschnass und immer noch ängstlich am Quäken. Man sieht noch einmal dessen Retter ins Bild laufen, dann bricht die 24 Sekunden lange Aufnahme leider ab.

Frau (24) wird beim Spazieren von Berglöwen attackiert: Unglaublich, wie ihr Hund reagiert
Hunde Frau (24) wird beim Spazieren von Berglöwen attackiert: Unglaublich, wie ihr Hund reagiert

Dennoch reichte dem TikTok-Publikum aus, was es zu sehen bekommen hatte. 12,2 Millionen Mal wurde der virale Hit bisher angeklickt. Mehr als 560.000 Likes bekam der Clip, der hier zu sehen ist, dazu.

Publikum diskutiert über Inhalt des Videos

Fressen wollte dieser Hund das Rehkitz wohl kaum, viel zu liebevoll und behutsam trug er es an Land.
Fressen wollte dieser Hund das Rehkitz wohl kaum, viel zu liebevoll und behutsam trug er es an Land.  © TikTok/Screenshot/_lawson_4

Doch was in der Kommentarspalte auffällt, ist, dass viele offenbar nicht sicher waren, was genau sie da zu sehen bekommen hatten. War es eine liebevolle Rettungsaktion gewesen oder das Ende einer Jagd?

Und so war das Echo in den Kommentaren sehr gemischt. Einige äußerten sich besorgt: "Ich hoffe, das war eine Rettung 😳 ansonsten…", schrieb eine Userin, eine weitere: "Bitte töte das Baby nicht."

Andere gaben hingegen Entwarnung. So schrieb ein TikToker: "Für alle, die sagen: 'Töte es nicht.' Es ist illegal, Rehkitze zu töten. Das war eine Rettung." Eine Userin ergänzte: "Wie großartig er dieses Baby gerettet und zu dir gebracht hat..🥰".

Rekord-Kosten für Rocky: Wer schenkt dem verschmusten Rottweiler ein neues Zuhause?
Hunde Rekord-Kosten für Rocky: Wer schenkt dem verschmusten Rottweiler ein neues Zuhause?

Betrachtet man den Kommentar des Hundebesitzers, dürfte recht deutlich werden, dass das niedliche Rehkitz gerettet wurde. Nur leider beantwortete Lawson Fielder die Frage nicht, was danach aus dem Kleinen wurde.

Titelfoto: TikTok/Screenshot/_lawson_4

Mehr zum Thema Hunde: