Spaziergänger findet toten Schäferhund

Heilbad Heiligenstadt - Ein Spaziergänger hat am Freitagmorgen einen schrecklichen Fund in Heiligenstadt gemacht.

Ein Spaziergänger entdeckte den toten Schäferhund.
Ein Spaziergänger entdeckte den toten Schäferhund.  © Landespolizeiinspektion Nordhausen

Wie die Polizei mitteilte, war der Passant mit seinen zwei Hunden spazieren und entdeckte dabei den leblosen Kadaver des Tiers etwas abseits der Straße "Alte Burg" im Unterholz neben einer Feldeinfahrt.

Ein Tierbestatter wurde anschließend verständigt und dazu beauftragt, den toten Hund abzuholen.

Dieser stellte fest, dass das Tier nicht gechipt war. Außerdem schätzte er den Rüden auf neun bis elf Jahre, so die Beamten.

Einsamer Welpe läuft in Park zu jedem, doch alle ignorieren ihn: Dann wird es herzergreifend
Hunde Einsamer Welpe läuft in Park zu jedem, doch alle ignorieren ihn: Dann wird es herzergreifend

Aufgrund seines Zustandes von Fell und Krallen geht die Polizei - Stand jetzt - davon aus, dass der Schäferhund tot am Fundort abgelegt wurde. Hinweise auf den oder die ehemaligen Tierhalter gibt es den Angaben zufolge nicht.

Wer den Hund auf dem Bild erkennt oder Angaben zum Tier oder dessen Halter geben kann, soll sich an die zuständige Polizeiinspektion Eichsfeld unter der 03606/6510 wenden.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Mehr zum Thema Hunde: