Störrischer Bernhardiner "festgenommen": Polizei sucht sein Herrchen

Halver – Die Polizei hat in Halver (Märkischer Kreis) einen eigensinnigen Bernhardiner "festgenommen" und sucht nun nach dessen Besitzer.

Nach seiner umständlichen "Festnahme" hat es sich der Bernhardiner auf der Polizeiwache gemütlich gemacht.
Nach seiner umständlichen "Festnahme" hat es sich der Bernhardiner auf der Polizeiwache gemütlich gemacht.  © Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Der zottelige Vierbeiner war am Donnerstag gegen 12.30 Uhr mehrfach über die B229 gerannt, wie die Beamten mitteilten.

Von seinem Herrchen gab es offenbar keine Spur, sodass die Polizei eingreifen musste.

Diese habe den Hund erst nach einiger "Verfolgungs- und Überzeugungsarbeit" zur Aufgabe bewegen können.

Vierbeiner ins Freibad: Hier dürfen morgen die Hunde planschen
Hunde Vierbeiner ins Freibad: Hier dürfen morgen die Hunde planschen

Passanten kamen den Beamten zu Hilfe, die versuchten, den Bernhardiner mit Leckerchen oder sogar Spielzeug anzulocken.

"In Höhe der Tankstelle in der Von-Vincke-Straße erfolgte schließlich die Festnahme", so die Polizei.

Doch damit nicht genug, denn kurz vor der Wache startete der Vierbeiner einen erneuten Fluchtversuch, der nur knapp scheiterte.

Die Polizei hat den Tierschutz informiert und sucht mit einem Foto des Hundes nach seinem Besitzer.

Hinweise zum Halter werden unter der Rufnummer 02353/9199-0 entgegengenommen. "Die freundliche Autofahrerin kann ihren Gummiknochen dort wieder abholen", schrieb die Polizei.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Mehr zum Thema Hunde: