Von Geburt an blind: Baby-Bulldogge Aicha sucht ein Zuhause

Torgau - Bekanntlich haben es Tiere mit körperlichen Einschränkungen bei der Adoption schwerer - egal, wie süß sie auch sein mögen. Das gilt auch für die Französische Bulldogge Aicha, die geschädigte Augen hat.

Die Französische Bulldogge Aicha sucht schon bald ein liebevolles Zuhause.
Die Französische Bulldogge Aicha sucht schon bald ein liebevolles Zuhause.  © Montage Facebook/Tierhilfe Torgau

Die Tierhilfe Torgau will die aktuelle Besitzerin nun dabei unterstützen, eine verständnisvolle und liebevolle Familie für Aicha zu finden.

Die Kleine ist am 22. Mai geboren und muss mit der Flasche aufgezogen werden. Sobald sie zehn Wochen alt ist, kann sie vermittelt werden.

Doch ihre zukünftigen Besitzer sollen sich darüber im Klaren sein, dass mit Aicha einige Herausforderungen einhergehen.

Junge Hündin landet im Tierheim: War Lizzy eine unüberlegte Corona-Anschaffung?
Hunde Junge Hündin landet im Tierheim: War Lizzy eine unüberlegte Corona-Anschaffung?

"Ihr rechtes Auge ist von Geburt an kleiner und tritt daher nicht aus der Augenhöhle, das linke Auge hat eine Hornhaut-Verletzung", erklärt die Tierhilfe auf Facebook. "Man kann davon ausgehen, dass sie blind sein wird".

Abgesehen davon sei Aicha kerngesund und eine wahre Kämpferin, die sich ein Zuhause wünscht, in dem auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird. Am besten wäre eine Familie ohne Kinder.

Hat Aicha Euer Interesse geweckt? Dann meldet Euch unter der Nummer 017662179122 bei der Besitzerin, um alles Weitere zu besprechen.

Titelfoto: Montage Facebook/Tierhilfe Torgau

Mehr zum Thema Hunde: