Tierretter verzückt, wie aufopfernd sich diese Hündin um ihre Welpen kümmert

Jaén (Spanien) - Hingebungsvoll und ohne Ängste kümmerte sich diese Hündin um ihren Nachwuchs. In Spanien wurde ein Hund zum viralen Hit im Netz.

Ein Hund der Rasse Podenco Ibicenco.
Ein Hund der Rasse Podenco Ibicenco.  © annaav/123RF

Die Tierretter sind auch heute noch erstaunt vom überaus tapferen Verhalten des Tieres. Etwas Vergleichbares hatten sie vorher nicht erlebt.

Kurz vor Weihnachten begegnete ihnen ein abgemagerter Mutterhund auf dem Gelände der Universität Jaén im südlichen Spanien.

Der Vierbeiner bettelte verzweifelt um Nahrung. Die Studenten gingen einfach weiter, dachten sich nichts weiter dabei. Doch der hungrige Hund ließ nicht von ihnen ab.

Freunde platt! Hund schwimmt mitten im Ozean: Dann finden sie heraus, was passiert ist
Hunde Freunde platt! Hund schwimmt mitten im Ozean: Dann finden sie heraus, was passiert ist

Schließlich wurden sie neugierig: Dass Tiere so energisch sein können, war neu für sie.

Sie folgten der Hündin und brachen fast in Tränen aus, als sie sahen, an welchen geheimen Ort sie geführt wurden.

In einer windstellen Ecke auf dem Campus hatte die Mutter ein Labyrinth von Tunneln gegraben , um ihre Welpen zu schützen. Die Studenten besorgten Futter und trauten ihren Augen nicht: Die Hündin dachte nicht daran, selbst etwas zu fressen, sondern gab alles ihrem Nachwuchs.

Tierärzte eilten zur Hilfe und brachten die komplette Hundefamilie in Sicherheit. Auf Facebook findet sich ein rührendes Video von der tapferen Hündin (Hunderasse Podenco Ibicenco) und ihren Welpen.

Bis heute sind die Tierärzte sowie die ehrenamtlichen Retter vom Verhalten der Hündin, die auf den Namen Jimena getauft wurde, schwer beeindruckt. Hätte Jimena nicht so beharrlich gebettelt, hätte es ein unglückliches Ende für sie und ihre Kinder nehmen können.

Wie das Tier in die missliche Lage kam, ist unklar. Wahrscheinlich wurde es kurz vor Weihnachten einfach draußen in der Kälte ausgesetzt, weil die Besitzer die vielen neuen Hundewelpen nicht haben wollten.

Titelfoto: annaav/123RF, Screenshot Facebook @protectoraabydajaen

Mehr zum Thema Hunde: