Wie grausam kann man sein? Hund mit Tumor im Müll entsorgt

Botucatu (Brasilien) - Dieser treue Vierbeiner wurde nicht nur von seinen Besitzern ausgesetzt, sondern auch wie ein Stück Dreck behandelt - und von Menschen einfach zum Sterben in den Müll geworfen!

Traurig blickt der Vierbeiner in die Kamera seines Retters.
Traurig blickt der Vierbeiner in die Kamera seines Retters.  © Facebook/Bildmontage/Palhinhabtu

Doch glücklicherweise bemerkte ein Spaziergänger den Hund in der Mülltonne der brasilianischen Stadt Botucatu. Er filmte dessen Rettung und stellte das rührende Video anschließend auf Facebook.

Die Menge an Schmerz ist fast unerträglich, wenn man in diese hilflosen Hundeaugen blickt.

Sein Retter Palhinha Rodrigo schrieb dazu: "Die Menschen, die versuchen, diese Welt schlechter zu machen, nehmen sich keinen Tag frei." 

Frau will Hund beim Spielen filmen: Der reagiert so unerwartet, dass sie vor Lachen umkippt
Hunde Frau will Hund beim Spielen filmen: Der reagiert so unerwartet, dass sie vor Lachen umkippt

Er bat auf Facebook andere Tierretter, trotz eben jener Grausamkeiten, die vielen Tieren täglich angetan werden, sich nicht entmutigen zu lassen. 

"Liebe ist stärker als Hass", schrieb der Brasilianer und sagte, dass der Vierbeiner bereits in der Obhut des Tierarztes sei. Dort gaben ihm seine Retter den Namen Florzinha (übersetzt "Kleine Blume") und kümmerten sich aufopferungsvoll um ihn. 

Bei der entsprechenden Behandlung des Tieres fanden sie einen Tumor und Geschwüre in seinem Magen. Es galt schnell und gezielt zu handeln. 

"Wir werden nicht aufgeben. Die Tierärzte des städtischen Zwingers werden ihm die nötige Pflege zukommen lassen. Ich bin sicher, dass er bald in einem Zuhause sein wird, in dem er wirklich geliebt wird", schrieb Palhinha in einem anderen Beitrag.

Florzinha befindet sich noch in intensiver Behandlung, der Tumor wurde entfernt. Bis er vermittelt werden kann, kümmert sich Palhinha um ihn.

Fassungslosigkeit im Internet

Die grausame Tat sorgte im Netz für Entsetzen. "Es tut so weh", schrieben User, welche sich das Video angesehen hatten. Seine Besitzer konnten allerdings nicht ausfindig gemacht werden. Palhinha wies in diesem Zusammenhang allerdings darauf hin, dass man diesen grausamen Menschen ohnehin keine Aufmerksamkeit schenken sollte.

Obwohl diese schreckliche Tat sicherlich zu Tränen rührt, bleibt die Hoffnung, dass Florzinha schnell gesund wird und bald eine neue Familie findet, die ihn liebt.

Titelfoto: Facebook/Bildmontage/Palhinhabtu

Mehr zum Thema Hunde: