Junge wird beim Spielen von Puma attackiert, Mutter handelt heldenhaft

Calabasas (Kalifornien, USA) - Im Südwesten Kaliforniens wurde eine Mutter zur Heldin.

Ein Puma hatte den Jungen beim Spielen attackiert. (Symbolbild)
Ein Puma hatte den Jungen beim Spielen attackiert. (Symbolbild)  © 123RF/ betty4240

Ein fünf Jahre alter Junge spielte vergangenen Donnerstag im Garten des Familienhauses in Calabasas, als ihn plötzlich ein Puma (auch als Berglöwe bekannt) attackierte. Das Tier packte das unschuldige Kind und schleifte es etwa 40 Meter weit über den Rasen, schreiben NBC News.

Die Mutter des Jungen hörte laute Geräusche aus dem Garten und eilte sofort zu ihrem Sohn. Sie erblickte den Puma und handelte, ohne groß nachzudenken: "Sie rannte aus dem Haus und fing an, den Berglöwen mit bloßen Händen zu schlagen und von ihrem Sohn zu befreien", berichtete Patrick Foy, ein Sprecher des California Department of Fish and Wildlife.

Glücklicherweise ließ das Raubtier von dem Fünfjährigen ab. "Die wahre Heldin dieser Geschichte ist seine Mutter", so Foy weiter. Der Junge erlitt durch die Attacke erhebliche Verletzungen an Kopf und Oberkörper und wurde von seinen Eltern direkt in ein Krankenhaus nach Los Angeles gebracht.

Bienenschwarm tötet 64 gefährdete Brillenpinguine
Tiere Bienenschwarm tötet 64 gefährdete Brillenpinguine

Derweil wurde die Polizei informiert, die einen Wildhüter zum Haus der Familie schickte. "Als dieser dort ankam, entdeckte er einen Berglöwen, der im Gebüsch kauerte, die Ohren zurücklegte und ihn anfauchte", teilte Foy weiter mit.

Das wilde Tier wurde noch vor Ort "zum Schutz der Öffentlichkeit" mit Schüssen getötet. Nachfolgende DNA-Tests bestätigten, dass es sich bei dem Puma um das angriffslustige Tier handelte.

Der Zustand des verletzten Jungen soll stabil sein. Seine Mutter hat ihm offensichtlich durch ihr geistesgegenwärtiges Handeln das Leben gerettet.

Titelfoto: 123RF/ betty4240

Mehr zum Thema Tiere: