Jupp lässt nicht die Löffel hängen: Knuffiges Kaninchen auf der Suche nach einer neuen Bleibe!

Köln - Welch ein knuffiger Blick! Kaninchen Jupp ist wirklich ein richtiger Hingucker. Die Tierpfleger stellten die weiße Schönheit am Sonntag auf ihrem Instagram-Profil vor.

Kaninchen Jupp würde sich freuen, wenn er bald aus dem Tierheim in ein neues Zuhause ziehen könnte.
Kaninchen Jupp würde sich freuen, wenn er bald aus dem Tierheim in ein neues Zuhause ziehen könnte.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/tierheim_dellbrueck

Die mehr als 42.400 Follower und Tierfans freuen sich über den Anblick des schneeweißen Gentlemans mit seinen schwarzen Löffeln.

Die Kommentarspalte füllt sich mit Komplimenten. Eine Userin schreibt: "So ein hübscher Kerl." Allerdings ist Jupp nicht ganz glücklich, weil er schon seit langer Zeit ein neues Zuhause sucht.

Erste Versuche in Familien scheiterten, sie verkauften den armen Jupp wieder über das Internet.

Hubschrauber-Einsatz gegen Eichenprozessions-Spinner im Norden Sachsen-Anhalts
Tiere Hubschrauber-Einsatz gegen Eichenprozessions-Spinner im Norden Sachsen-Anhalts

Deswegen hockt der sensible Rheinländer im Dellbrücker Tierheim. Dabei gab es schon mehrere Angebote für ihn, doch letzten Endes scheiterte es leider an seinen zwei schönen Augen. Sie haben eine besondere Farbe.

"Dann gab es Interessenten, denen aber seine roten Augen nicht gefielen", schreiben die Tier-Experten. Nicht schön für den kleinen Racker, zumal er dadurch "langsam depressiv" wird.

Keine schöne Situation für Jupp, der dadurch immer einsamer wird. Aber die Kölner hoffen, dass es doch Tierfreunde gibt, die das Kaninchen mit den "Erdbeer-Augen" mögen.

Vorstellung von Kaninchen Jupp auf dem Instagram-Profil des Kölner Tierheims Dellbrück

Das Tierheim Köln-Dellbrück

Bereits seit mehr als 50 Jahren gibt es das Tierheim im Kölner Stadtteil Dellbrück. Rund 20 Mitarbeiter kümmern sich um die Versorgung und Vermittlung von Haustieren. Pro Jahr werden etwa 2000 Tiere vermittelt. Als privater Verein finanziert sich das Tierheim nach eigenen Angaben durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften.

Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden. Während der Corona-Pandemie gelten besondere Regeln. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: tierheim-koeln-dellbrueck.bmtev.de.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/tierheim_dellbrueck

Mehr zum Thema Tiere: