Schwer am Hals verletzt! Kater mit Luftgewehr angeschossen: Das erwartet den Täter

Neumünster - Ein Unbekannter hat in Neumünster (Schleswig-Holstein) einen Kater angeschossen und dabei schwer am Hals verletzt.

Ein Kater wird in einer Wohnung gestreichelt. (Symbolbild)
Ein Kater wird in einer Wohnung gestreichelt. (Symbolbild)  © Jochen Lübke/dpa

Die Besitzerin des Freigängers habe die Verletzung am Sonntag bemerkt und sei am Tag darauf zu einem Tierarzt gefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

Der Veterinär stellte demnach fest, dass vermutlich mit einem Luftgewehr auf das neun Jahre alte Tier geschossen worden war.

Die Verletzung war nicht lebensbedrohlich, der Kater musste jedoch operiert werden. Die Polizei in Neumünster sucht nun nach eventuellen Zeugen. 

Bei der Tat handelt es sich den Angaben zufolge um eine Straftat nach dem Tierschutzgesetz.

Diese werde den Angaben zufolge mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe geahndet.

Titelfoto: Jochen Lübke/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0