Katze schleicht sich an Bord eines Zuges, dann muss der Schaffner eingreifen

Mongolei - Blinder Passagier an Bord: Ein TikTok-Video zeigt, wie sich eine Katze klammheimlich in einen Zug schleicht. Dabei hat sie jedoch nicht mit dem Schaffner der Bahn gerechnet...

Die Katze versucht zu fliehen, hat die Rechnung aber ohne den Schaffner gemacht.
Die Katze versucht zu fliehen, hat die Rechnung aber ohne den Schaffner gemacht.  © douyin 4999656

Menschen, die regelmäßig mit der Bahn unterwegs sind, haben sicherlich schon das ein oder andere Mal miterlebt, wie ein Fahrgast ohne Ticket des Zuges verwiesen wurde.

Aber dieser blinde Passagier ist ein echter Sonderfall: Ein Video, das auf dem sozialen Netzwerk TikTok schnell die Runde machte, zeigt eine Katze, die sich klammheimlich in ein Zugabteil geschlichen hat.

Der Fahrkarteninspektor, der den roten Stubentiger bemerkt, sieht sich daraufhin gezwungen, die Fellnase aus dem Fahrzeug zu eskortieren.

Die Samtpfote gibt sich nach ein paar bemitleidenswerten Blicken seinem Schicksal geschlagen und versucht, dem Schaffner, der das Tier an seinen Schultern nach draußen manövriert, zu helfen, indem er mit seinen Pfoten in der Luft ein paar zaghafte Vorwärtsbewegungen macht.

Mit diesen etwas tollpatschigen Bewegungen hat das Tier die Herzen der Internetnutzer im Sturm erobert.

TikTok-Nutzer sind begeistert von der Katze im Zug

Der geleitet das Tier vor die Tür.
Der geleitet das Tier vor die Tür.  © douyin 4999656

Der Nutzer teilte die Aufnahme mit den passenden Worten: "Sie weigerte sich, ein Ticket zu lösen und war gezwungen, aus der Bahn auszusteigen."

"Hahaha, das ist einfach bezaubernd. Schau wie die Katze mit abgehackten Schritten versucht mitzulaufen", erfreut sich ein User an dem Clip.

Ein anderer schreibt: "Die Katze muss gedacht haben, dass sie mit ihrer besonderen Niedlichkeit ein Ticket bezahlen könnte."

Während einige Nutzer darüber spekulieren, dass es sich um eine streunende Katze handeln könnte, sind andere Meinung, dass der Vierbeiner dafür viel zu gepflegt aussieht: "Die Katze ist sehr gepflegt, es ist definitiv eine Hauskatze. Eine streunende Katze würde nicht einmal zulassen, dass Sie sie berühren, geschweige denn festgehalten werden."

Ein anderer Nutzer denkt sogar, dass es dem Tier ganz und gar nicht gut ging: Das ist überhaupt nicht lustig. Was ist danach mit der Katze passiert? Wie können wir sicher gehen, dass sie eine Unterkunft hat?"

Das Schicksal der Katze bleibt wohl vorerst ungewiss. Immerhin hat sie mit ihrem kurzen Internetauftritt vielen TikTok-Nutzern den Tag ein bisschen versüßt.

Titelfoto: douyin 4999656

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0