15 Corona-Infizierte nach Katzengeburtstagsfeier

Santo Domingo - Nach einer Katzengeburtstagsfeier in der chilenischen Stadt Santo Domingo in der Region Valparaiso wurde bestätigt, dass sich 15 Personen mit dem Coronavirus infizierten.

Das Geburtstagskätzchen blieb gesund und infizierte sich nicht mit dem Coronavirus. (Symbolbild)
Das Geburtstagskätzchen blieb gesund und infizierte sich nicht mit dem Coronavirus. (Symbolbild)  © 123rf.com/Maxim Gorobchenko

Wie die New York Post berichtet, wurden die Fälle vom Regionalleiter des Gesundheitsministeriums, Francisco Alvarez, inzwischen bestätigt.

Alvarez sagte, er habe anfangs nicht an die Ursache der Infektion geglaubt. "Als ich hörte, dass es eine Gebutstagsfeier für eine Katze war, dachte ich, es sei ein Witz und dass sie wahrscheinlich versuchen, etwas zu verbergen", äußerte er im Radiosender "Bio Bio Chile".

Wann genau die Party stattfand, ist noch völlig unklar. Aber lokale Medien berichteten, dass zehn Leute dort waren, die anschließend alle mit Corona krank wurden.

Die anderen fünf infizierten Personen seien angeblich Familienmitglieder und Freunde des Katzenbesitzers.

Alvarez gab bekannt, dass das Geburtstagskätzchen gesund sei und sich nicht Covid-19 infiziert hat.

Der Beamte sagte, es sei schwer zu glauben, dass Menschen während der Pandemie ein solches Treffen organisierten.

Titelfoto: 123rf.com/Maxim Gorobchenko

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0