Acht Kitten herzlos ausgesetzt: Für ein Kätzchen kommt jede Hilfe zu spät

Troisdorf – Die Kätzchen aus dem Tierheim Troisdorf sind noch so klein, doch müssen schon um ihr Leben kämpfen. Für eines der Kitten kam leider bereits jede Hilfe zu spät.

Die ausgesetzten Kätzchen sind noch sehr dünn und schwach. Die Pfleger im Tierheim Troisdorf päppeln sie wieder auf.
Die ausgesetzten Kätzchen sind noch sehr dünn und schwach. Die Pfleger im Tierheim Troisdorf päppeln sie wieder auf.  © Instagram/Tierheim Troisdorf

Vor rund einer Woche hatten die Mitarbeiter morgens eine Transportbox vor den Pforten des Asyls entdeckt. Darin befanden sich acht winzige Katzen, die offensichtlich von ihren Besitzern ausgesetzt worden waren.

Nach Angaben der Tierpfleger waren die Miezen erst sechs bis sieben Wochen alt und plötzlich auf sich allein gestellt.

Natürlich nahmen die Katzenfreunde sie unter ihre Fittiche und geben seitdem alles, um die Winzlinge wieder aufzupäppeln.

Katze angeschossen und schwer verletzt, Polizei sucht Zeugen
Katzen Katze angeschossen und schwer verletzt, Polizei sucht Zeugen

Dabei mussten sie nun jedoch einen traurigen Rückschlag verbuchen. "Ein kleiner Tiger ist leider vergangene Nacht verstorben", erklären die Pfleger in ihrem jüngsten Instagram-Beitrag betrübt. "Es tut weh, nicht genug helfen zu können und ein Leben zu verlieren."

Für die Mitarbeiter im Tierheim würde das eine unglaublich hohe emotionale Belastung bedeuten - "eine Seite im Tierschutz, die viel zu selten gesehen wird".

Tierheim Troisdorf bei Instagram

Tierpfleger in großer Sorge um die verbliebenen sieben Kitten

Die ursprünglich acht Miezen wurden in einer Transportbox vor dem Tierheim ausgesetzt.
Die ursprünglich acht Miezen wurden in einer Transportbox vor dem Tierheim ausgesetzt.  © Montage: Instagram/Tierheim Troisdorf

Nicht selten würden die Pfleger das Geschehene mit nach Hause nehmen und dort auch die ein oder andere Träne vergießen.

Gleichzeitig bleibe zum Traurigsein oft kaum Zeit, denn die Tierfreunde kämpfen weiterhin für die verbliebenen sieben Kitten. Die Samtpfoten seien wahnsinnig dünn und schwach und bereiten ihren Betreuern damit große Sorgen.

"Sie bekommen gutes Futter, Infusionen und Wärme und brauchen einfach eine Menge Glück", wissen die Pfleger, die nun auf weitere Spenden ihrer rund 12.000 Follower hoffen.

Auf Streife mit Kater Pitaro: Darum trägt diese Katze einen Helm
Katzen Auf Streife mit Kater Pitaro: Darum trägt diese Katze einen Helm

Informationen dazu, wie man den Kätzchen helfen kann, gibt es auch auf der Webseite des Tierheims.

Die Pfleger betonen, dass ihre Findelkinder bis zur vollständigen Genesung noch einen weiten Weg vor sich haben und deshalb aktuell keine Vermittlungsanfragen entgegengenommen werden.

Titelfoto: Montage: Instagram/Tierheim Troisdorf

Mehr zum Thema Katzen: