Als Frau streunende Katze aufnimmt, erwartet sie eine Überraschung!

Netz - Als die umher streunende Katze Salami bemerkte, dass es Zeit war, ihre Babys zu bekommen, blieb ihr nur ein Ort, der ihr sicher genug erschien.

Die Geburt der Katzenbabys kam für Ida Floreak ziemlich überraschend.
Die Geburt der Katzenbabys kam für Ida Floreak ziemlich überraschend.  © instagram.com/idafloreak/

Salami streunte im Herbst letzten Jahres immer wieder um Ida Floreaks Haus herum. 

Wahrscheinlich hatte sie Floreaks Katze auf der Hinterhofbrücke gesehen, ist sich die Amerikanerin heute sicher.

"Sie kam vorbei und sie mochte ihn wirklich", erklärte die Malerin gegenüber The Dodo

"Es war definitiv klar, dass sie hier war, um ihn zu sehen - was niedlich war."

Die beiden Tiere verband ein süßes Geheimnis, von dem Floreak bald noch erfahren sollte.

Als sie begann, den Vierbeiner zu füttern, ließ sich Salami bald jeden Morgen vor ihrer Haustür blicken und miaute.

Eigentlich wollte die Amerikanerin die schwarze Fellnase bei sich aufnehmen, um sie impfen zu lassen, doch dann fiel ihr etwas an der Katze auf - sie war schwanger.

Während Salamis Schwangerschaft verbrachte sie mehr Zeit mit Floreak und ließ es zu, von ihr gebürstet und gekrault zu werden.

Einen ganzen Tag lang dauerte die Geburt des Katzen-Nachwuchses

Seit zwei Monaten genießen Salami und ihre Babys die volle Aufmerksamkeit von Ida Floreak.
Seit zwei Monaten genießen Salami und ihre Babys die volle Aufmerksamkeit von Ida Floreak.  © instagram.com/idafloreak/

Eines Morgens im April tauchte Salami früher als gewöhnlich auf.

"Sie kam um 5 Uhr vorbei und quietschte sehr eindringlich auf eine Weise, die ich so von ihr noch nie gehört habe", sagte Floreak.

"Also habe ich sie in mein Haus gelassen. Gegen 8 oder 9 Uhr bekam sie dann ihre Babys."

Die Künstlerin rechnete fest damit, dass sich die Katze nach der Geburt aus dem Staub machen und sich erstmal nicht blicken lassen würde.

Doch Salami wollte so schnell nicht mehr gehen, nachdem sie nun zwei gesunde Babys bei sich hatte.

Später in dieser Nacht, als Floreak gerade mit Freunden telefonierte, brachte Salami noch zwei weitere winzige Kätzchen zur Welt.

"Ich war super nervös, da ich so etwas noch nie gesehen oder getan habe", gestand sie.

Während New Orleans unter Quarantäne stand, erhielten Salami und ihre Kätzchen zwei Monate lang Floreaks ungeteilte Aufmerksamkeit - und die kleine Familie gedeiht.

"Sie ist eine erstaunliche Mutter", freut sich die Katzenbesitzerin. "Sie ist super aufmerksam und süß."

Floreaks Kater scheint sich an die neue Normalität gewöhnt zu haben - obwohl er es kaum erwarten kann, dass die Mini-Kätzchen schnell an andere Familien vermittelt werden.

Salami bleibt allerdings bei ihr wohnen.

Titelfoto: instagram.com/idafloreak/

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0