Baby-Katze kuschelt sich an tote Mutter

Vösendorf (Österreich) - Eine Spaziergängerin fand im Wiener Vorort Vösendorf zwei Katzen. Während die größere tot zu sein schien, atmete die andere noch, während sie sich ankuschelte.

Das Kätzchen verlor ihre Mutter bei einem Autounfall.
Das Kätzchen verlor ihre Mutter bei einem Autounfall.  © Facebook/Tierschutz Austria

Es stellte sich rasch heraus, dass die beiden Samtpfoten verwandt sind. Dabei handelte es sich um eine Mutter-Katze und ihr erst wenige Tage altes Baby.

Vor Ort wirkte es so, als sei das größere Tier bei einem Unfall mit einem Auto sofort verstorben. Die Katze verendete noch auf der Straße, berichtete der Tierschutzverein Österreichs auf Facebook.

Doch ihr Schützling überlebte den Vorfall unbeschadet und wusste offenbar nicht, was los war. Sie soll sich deshalb an die Mutter geklammert haben. 

Eine Fußgängerin fand die beiden Tiere anschließend und verständigte den Tierschutzverein. 

Während für die Mutter tatsächlich jede Hilfe zu spät kam, konnte das Jungtier gerettet werden.

Kätzchen wird in Tierpflegeheim leben

Der Verein erklärte, dass das Kätzchen zuerst gründlich untersucht wurde. Weil keine gesundheitlichen Bedenken festgestellt wurden, konnte der junge Vierbeiner an eine Pflegestelle weitervermittelt werden.

In dem Tierpflegeheim soll es fortan dauerhaft leben. Eine weitere Vermittlung ist nicht geplant, heißt es auf Facebook.

"Simba hatte Glück im Unglück", resümiert der Tierschutzverein abschließend. 

Titelfoto: Facebook/Tierschutz Austria

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0