Berühmte Katze gestorben! Was es mit ihr auf sich hatte

Michigan (USA) - Als Kater Zack im Dezember zur Adoption freigegeben wurde, wog er weit über 13 Kilogramm. Dennoch fand sich eine liebevolle Familie, die die dicke Katze bei sich aufnahm. Doch jetzt folgte leider das traurige Ende einer Geschichte, die so schön hätte werden können.

Zack war ein properes Kerlchen.
Zack war ein properes Kerlchen.  © Screenshot/Twitter/Michigan Humane Society

Der US-Bundesstaat Michigan wurde am Donnerstag von einer tierisch traurigen Nachricht erschüttert. Zack, eine berühmte Katze, ist gestorben.

Bekannt wurde der Kater mit dem bösen Blick Ende des letzten Jahres, als ihn die Michigan Humane Society, ein lokales Tierheim, zur Adoption freigab.

Doch nicht der Blick machte die Samtpfote über die Landesgrenzen der USA hinaus bekannt, sondern das Gewicht.

Ganze 30 US-amerikanische Pfund brachte Zack Ende Dezember auf die Wage, umgerechnet rund 13,6 Kilogramm.

Dieser besorgniserregend schlechte Gesundheitszustand hielt einen Mann namens John Schmitt gemeinsam mit seiner Familie jedoch nicht davon ab, den Kater  zu adoptieren.

Seitdem nahm das Tier 3,6 Kilo ab und schien sich generell zu erholen: "Wir haben ihm aggressiv bei der Bekämpfung seiner Krankheit geholfen. Er wurde definitiv geliebt, in der kurzen Zeit, in der er bei uns war", so Schmitt zur Detroit Free Press.

Am Ende holte Kater Zack die Fettleibigkeit wieder ein

Nicht nur eine strenge Diät, sondern auch Schmitts' Kinder ließen die Pfunde purzeln.

So riefen sie den Kater quer durch das gesamte Haus und spielten viel mit ihm: "Manchmal musste man ihm einen Schubs geben, um ihn aktiv zu machen. Am Morgen kam die Sonne durch das vordere Fenster und er liebte es, einfach in der Sonne zu liegen."

Noch kurz vor seinem Tod schwärmte John vom neuen Zack: "Es geht ihm einfach wunderbar. Er fängt an, einen kleinen, dünnen Hintern zu bekommen. [...] Ich stehe früh auf und er miaut mich nur an und folgt mir den ganzen morgen, bis ich auf Arbeit gehe. Sobald ich nach Hause komme, miaut er und schnurrt, wenn man ihn berührt."

Doch am Ende wurde die Katze wieder von ihrer Fettleibigkeit eingeholt. Ein Fettleber-Syndrom kostete die Samtpfote ihr Leben.

Gruselig oder süß?

Erst vor Kurzem berichtete TAG24 über eine Katze mit äußerst kuriosem Aussehen. Die ganze Geschichte >>> hier.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Michigan Humane Society

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0