Betrunkener Autofahrer (50) fährt absichtlich auf den Gehweg und tötet eine Katze

Landkreis Sömmerda - Ein 50-Jähriger hat am Freitagabend im thüringischen Landkreis Sömmerda mit voller Absicht eine Katze überfahren.

Ein 50-Jähriger hat am Freitagabend im Landkreis Sömmerda absichtlich mit seinem Auto eine Katze überfahren. Das Tier war sofort tot. (Symbolbild)
Ein 50-Jähriger hat am Freitagabend im Landkreis Sömmerda absichtlich mit seinem Auto eine Katze überfahren. Das Tier war sofort tot. (Symbolbild)  © Montage/123RF/konstanttin

Zeugen hatten die Polizei Sömmerda darüber informiert, dass ein Autofahrer in einer Ortschaft im Landkreis absichtlich eine Katze überfahren hatte.

Den Aussagen zufolge war der 50-Jährige extra auf den Fußweg gefahren, um das Tier zu überrollen.

Da die Zeugen den Mann bei seiner schrecklichen Tat erkannt hatten, konnten die Beamten ihn ausfindig machen.

Katzen-Opa will endlich wieder glücklich sein: Mister Maunz sucht ein Zuhause
Katzen Katzen-Opa will endlich wieder glücklich sein: Mister Maunz sucht ein Zuhause

Sie fertigen die entsprechenden Anzeigen gegen ihn an und trafen ihn in der Folge Alkohol trinkend an seiner Wohnanschrift an.

Im Krankenhaus wurde dem Betrunkenen Blut entnommen. Darüber hinaus teilte die Polizei mit, dass der Alkoholisierte offenbar falsche Nummernschilder an seinem Auto angebracht hatte.

Die Katze überlebte den feigen Anschlag nicht. Sie war sofort tot.

Titelfoto: Montage/123RF/konstanttin

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0