Immer noch kein Zuhause: Wer hat ein Herz für diese süßen Katerchen?

Oelzschau (Landkreis Leipzig) - Aneinander gekuschelt liegen die Geschwister Robin und Ron in ihrem Körbchen im Tierheim Oelzschau. Fast schon traurig sehen sie aus. Vielleicht, weil sich bisher kein Zuhause für die beiden gefunden hat?

Die Geschwister Robin (vorn) und Ron kleben förmlich aneinander und sind deshalb nur gemeinsam zu vermitteln.
Die Geschwister Robin (vorn) und Ron kleben förmlich aneinander und sind deshalb nur gemeinsam zu vermitteln.  © Screenshot Facebook/Tierheim Oelzschau

Es ist kein Geheimnis, dass viele Menschen, die sich eine Katze anschaffen wollen, erstmal nach den kleinen, wenige Wochen alten Kätzchen Ausschau halten. Sie sind eben am süßesten.

Seit inzwischen fast drei Monaten sucht das Tierheim in Oelzschau, das so viel Erfahrung in der Vermittlung hat, nach einem schönen Zuhause für die 13 Monate alten Brüder Robin und Ron.

Die Mitarbeiter können sich nicht erklären, warum sich niemand, trotz zahlreicher Aufrufe bei Facebook, für die beiden interessiert. Bisher habe man alle Katzen vermitteln können.

Im letzten Post vom gestrigen Montag startete das Tierheim nun schon zum vierten Mal einen Aufruf, um die Geschwister bei geduldigen Katzenliebhabern unterbringen zu können. "Wir geben nicht auf – das haben wir Ron und Robin versprochen!"

Im zarten Alter von acht Wochen seien sie vor elf Monaten als kranke Fundtiere ins Tierheim gekommen und es habe sehr lange gedauert, die beiden wieder richtig fit und damit bereit für die Vermittlung zu machen.

Robin und Ron sollen gemeinsam in ihr neues Leben starten

Robin ist noch etwas schüchtern, aber macht schon große Fortschritte.
Robin ist noch etwas schüchtern, aber macht schon große Fortschritte.  © Screenshot Facebook/Tierheim Oelzschau

"Mit ein wenig Geduld und Zeit werden sich die beiden in einem Zuhause ganz sicher bald super eingewöhnen", so das Tierheim bei Facebook. Notwendig sei dort jedoch ein katzensicherer Balkon oder eine Terrasse, um den Brüdern später die Möglichkeit zum Freigang zu geben.

Die beiden freundlichen Jungkater seien geimpft, entwurmt, kastriert, gechipt und bei Tasso registriert. Trotz ihrer Schüchternheit hätten sie Vertrauen zu den Pflegern gefasst.

Das Wichtigste ist, dass Robin und Ron zusammen bleiben können: "Es liegt uns am Herzen, dass beide gemeinsam in ihr neues Leben starten können, denn die lange gemeinsame Genesungszeit hat die Brüder zusammengeschweißt und wir möchten sie nicht trennen."

Bereits seit Mitte Mai sucht das Tierheim nun schon nach lieben, geduldigen Menschen für Ron und Robin und ist dabei immer optimistisch: "Ron, Robin – unser Versprechen gilt: Ihr bekommt ein tolles Zuhause."

Auch dem noch ein wenig ängstlichen Ron fällt es schon ein bisschen leichter, Vertrauen zu fassen.
Auch dem noch ein wenig ängstlichen Ron fällt es schon ein bisschen leichter, Vertrauen zu fassen.  © Screenshot Facebook/Tierheim Oelzschau

Wer Interesse an den Geschwistern hat, kann sich hier mit dem Tierheim Oelzschau in Verbindung setzen. Wir wünschen den beiden viel Glück!

Titelfoto: Screenshot Facebook/Tierheim Oelzschau

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0