Im Kellerschacht gefangen: Polizei befreit niedliches Katzenbaby

Hagen - Fellknäuel in Not! Die Polizei rettete in der Nacht von Montag auf Dienstag einen hilflosen Vierbeiner in Hagen.

Das niedliche Tier ist mit dem Schrecken davongekommen. Nach einem Besitzer wird gesucht.
Das niedliche Tier ist mit dem Schrecken davongekommen. Nach einem Besitzer wird gesucht.  © Polizei Hagen

Ein Zeuge meldete sich gegen drei Uhr in Sorge um ein junges Kätzchen bei den Beamten. Offensichtlich hatte sich das süße Tierbaby in einen Kellerschacht verirrt und konnte aus eigener Kraft nicht mehr ins Freie finden.

Zwei Polizistinnen rückten in der Folge in der Altenhagener Straße an und kümmerten sich um den flauschigen Gast. Die Einsatzkräfte stiegen in den Schacht und befreiten die Katze.

Mit dem Streifenwagen statt auf vier Pfoten ging es anschließend zu einem Tierheim. Der Streuner trug kein Halsband und konnte deshalb vorerst keinem Halter übergeben werden.

Besitzer können sich beim Hagener Tierheim unter folgender Telefonnummer melden: 02331 406661.

Titelfoto: Montage: Polizei Hagen

Mehr zum Thema Katzen: