Katze landet nach 16 Jahren plötzlich im Tierheim: Der Grund macht wütend

Köln - Ihren Lebensabend hatte sich die betagte Katze "Luzi" wohl weitaus schöner vorgestellt! Nachdem sie 16 Jahre ihres Lebens bei den gleichen Besitzern verbracht hatte, landete sie vor Kurzem im Tierheim. Der Grund für die plötzliche "Abschiebung" machte Tierfreunde wütend!

Dass Katze "Luzi" grimmig dreinblickt, kann man ihr nicht verübeln: Die betagte Samtpfote wurde mit 16 Jahren von ihren Besitzern wegen "Unsauberkeit" ins Tierheim abgeschoben.
Dass Katze "Luzi" grimmig dreinblickt, kann man ihr nicht verübeln: Die betagte Samtpfote wurde mit 16 Jahren von ihren Besitzern wegen "Unsauberkeit" ins Tierheim abgeschoben.  © Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshot)

Luzi schaute auf dem Video, dass das Tierheim Köln-Dellbrück am Montag bei Instagram geteilt hatte, ziemlich grimmig drein. Allerdings hatte die betagte Katze auch allen Grund dazu!

Wie das Tierheim seinen 38.000 Fans in dem Post berichtete, wurde die Katze von ihren Besitzern kurzerhand wegen "Unsauberkeit" vor die Tür gesetzt und urplötzlich aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen.

"Ihre Tochter hatte man behalten, die hatte wahrscheinlich beim Klogang alles richtig gemacht", vermuteten die Mitarbeiter.

Kater Wallace völlig traumatisiert: Eine Silvesterrakete zerstörte sein Leben
Katzen Kater Wallace völlig traumatisiert: Eine Silvesterrakete zerstörte sein Leben

Dabei schien es ganz so, als wäre Luzi schon länger nicht mehr die "Lieblingskatze" ihrer Besitzer gewesen. Wie das Tierheim weiter schilderte, war die Katzen-Oma in keinem besonders guten Zustand, als sie in der Einrichtung eintraf.

Demnach war ihr Fell "ganz stumpf und verklebt", sodass Luzi sich zuerst einem gründlichen Pflegeprogramm unterziehen musste.

Dagegen hatte die Samtpfote allerdings nichts einzuwenden - ganz im Gegenteil! "Sie liebt das Kämmen so sehr - und hat es wahrscheinlich lange schmerzlich vermisst", mutmaßten die Pfleger.

Nun soll es für die Rentnerin auf vier Pfoten wieder bergauf gehen. Denn obwohl die derzeitigen Umstände wohl alles andere als schön für das Tier sind, hatte es Glück, bei den engagierten Mitarbeitern des Tierheims gelandet zu sein.

Die setzten nun nämlich alles daran, einen "schönen Seniorenplatz" für die verschmuste Katze zu finden, wo sie regelmäßig gekämmt und nicht einfach verstoßen wird, wenn "mal was daneben geht". "So etwas soll sie nie wieder erfahren", stellten die Pfleger klar.

Katzen-Rentnerin Luzi wurde nach 16 Jahren einfach im Tierheim Köln-Dellbrück abgegeben

Fans von Luzis ehemaligen Besitzern entsetzt

Die Fans des Tierheims waren von Luzis Geschichte entsetzt und machten ihrem Ärger prompt in der Kommentarspalte Luft! "Schade, dass die Besitzer nicht auch die Tochter abgegeben haben. Dann wäre den beiden die Trennung erspart geblieben und man könnte darauf hoffen, dass die Leute sich nie wieder ein Tier anschaffen", ärgerte sich ein Fan über Luzis vorige Halter.

"Na hoffentlich werden die Ex-Besitzer nicht mal vor ein Altersheim geschoben", konnte ein anderer sich einen spitzen Kommentar nicht verkneifen.

Im gleichen Zuge drückten die Follower der Samtpfote die Daumen, dass sie rasch eine neue Bleibe findet. Bei dem gewaltigen Charme der Katze dürfte das wohl nicht allzu lange dauern.

Titelfoto: Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshot, Bildmontage)

Mehr zum Thema Katzen: