Katzen gelagert wie Müll: Polizei findet zahlreiche Tiere in verdreckten Transportboxen

Erfurt - Dreckig, verwahrlost, übereinander gestapelt: So lagerte eine Frau 21 (!) Katzen in ihrem Haus in Kerspleben. Ein Fund, der sprachlos macht.

Völlig verwahrlost und verdreckt wurden 21 Katzen in einem Einfamilienhaus im Erfurter Ortsteil Kerspleben gelagert.
Völlig verwahrlost und verdreckt wurden 21 Katzen in einem Einfamilienhaus im Erfurter Ortsteil Kerspleben gelagert.  © Landespolizeiinspektion Erfurt

Wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber TAG24 erklärte, wurden die Beamten wegen eines medizinischen Notfalls in das Einfamilienhaus im Erfurter Ortsteils gerufen.

Während des Rettungseinsatzes entdeckten die Einsatzkräfte dann zahlreiche verwahrloste Katzen im Haus der 56-Jährigen.

Die Tiere wurden in stark verdreckten und übereinander gestapelten Transportboxen gehalten. Außerdem befanden sich alle Vierbeiner den Angaben nach in einem sehr schlechten Zustand.

Insgesamt 21 Katzen wurden anschließend von der Feuerwehr mitgenommen und in ein Erfurter Tierheim gebracht. Dort werden sie nun medizinisch versorgt und aufgepäppelt, erklärte die Polizei.

Gegen die Katzenhalterin wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Erfurt

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0