"Man könnte weinen": Kaum zu glauben, was diese Katze mit 20 Jahren noch durchmachen muss

Köln - Katze "Pucki" musste jüngst eine gewaltige Umstellung wegstecken - und das in ihrem hohen Alter! Weil das Schicksal es nicht gut mit der Samtpfote meinte, landete sie im Alter von 20 Jahren im Tierheim. Ihre Pfleger hoffen nun auf ein kleines Wunder.

Katze "Pucki" scheint die Welt nicht mehr zu verstehen: Mit 20 Jahren landete sie notgedrungen im Tierheim.
Katze "Pucki" scheint die Welt nicht mehr zu verstehen: Mit 20 Jahren landete sie notgedrungen im Tierheim.  © Instagram/tierheim_dellbrueck

Verwirrt und leicht mürrisch blickte Pucki in die Kamera, als die Mitarbeiter des Tierheims in Köln-Dellbrück jüngst ein Foto von der Katzen-Lady knipsten. Das ist allerdings auch kein Wunder, denn die Mieze hat es aktuell alles andere als leicht!

Bei Instagram berichteten die Tierretter am Mittwoch von der traurigen Geschichte der Katze, die kürzlich in ihrem hohen Alter noch einen Umzug verkraften musste.

"Wenn man Pucki in ihrer Quarantänebox sitzen sieht, könnte man weinen. Ihre Besitzerin gab sie vor einigen Tagen bei uns ab, weil sie sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um die Katze kümmern konnte", erklärten die Pfleger, die nun auf ein kleines Wunder hoffen.

Katze landet mit 18 Jahren noch im Tierheim und versteht die Welt nicht mehr
Katzen Katze landet mit 18 Jahren noch im Tierheim und versteht die Welt nicht mehr

Denn die Senioren unter den Tierheimbewohnern zählen nicht gerade zu den beliebtesten Kandidaten für eine Vermittlung und werden häufig von der jüngeren Konkurrenz ausgestochen.

"Es tut uns so leid, dass sie diesen Umzug noch erleben muss", offenbarten die Tierretter und starteten einen hoffnungsvollen Aufruf für die vierbeinige Seniorin.

Bei Instagram schilderte das Tierheim das Schicksal von Katze "Pucki"

Betagte Katzen-Omi sucht liebevolles Zuhause - wer gibt ihr eine Chance?

Katze "Pucki" sucht im Alter von 20 Jahren ein neues Zuhause.
Katze "Pucki" sucht im Alter von 20 Jahren ein neues Zuhause.  © Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshots, Bildmontage)

"Pucki braucht dringend einen Platz bei unfassbar lieben Menschen, die sie für die Zeit, die ihr noch bleibt, auf Händen tragen und ihr jeden Wunsch vom Schnäuzchen ablesen", erklärte das Tierheim.

Vorher muss die Samtpfote, die laut dem Beitrag trotz einer Schilddrüsenerkrankung nie Medikamente bekommen habe, jedoch noch einen Besuch beim Tierarzt hinter sich bringen, wo sie gründlich untersucht wird.

"Wir halten Euch auf dem Laufenden, was bei den Untersuchungen herauskommt", versprachen die Mitarbeiter den rund 42.000 Instagram-Fans und drückten ihrem Schützling wohl alle Daumen.

Vom Unglück verfolgt? Bildhübscher Snowflake sucht ein Zuhause
Katzen Vom Unglück verfolgt? Bildhübscher Snowflake sucht ein Zuhause

Wer daheim ein freies Plätzchen für die betagte Mieze hat und Pucki kennenlernen möchte, kann über die Website des Tierheims Kontakt zu den Mitarbeitern aufnehmen.

Vor der Übernahme eines Tieres müssen allerdings einige Dinge beachtet werden: Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Titelfoto: Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Katzen: