Kaum zu glauben, was diese kleine Katze bereits alles durchlitten hat!

Köln - Katze "Resi" ist erst vier Jahre alt, hat allerdings schon viel erlebt. Besonders die vergangenen Monate waren für das Tier alles andere als leicht - nun sollen die schweren Zeiten ihres Lebens ein für alle Mal hinter ihr liegen.

Das Tierheim in Köln-Dellbrück sucht ein liebevolles Zuhause für Katze "Resi".
Das Tierheim in Köln-Dellbrück sucht ein liebevolles Zuhause für Katze "Resi".  © Instagram/tierheim_dellbrueck (Bildmontage)

Resi hatte bislang kein Glück im Leben. Die Katze lebt aktuell im Tierheim in Köln-Dellbrück und hat in den vergangenen Monaten eine regelrechte Tortur hinter sich.

Wie die Mitarbeiter in einem Instagram-Beitrag schilderten, war Resi mitsamt ihrer drei kleinen Babys ausgesetzt worden.

Doch damit nicht genug, denn obendrein stellten die Pfleger bei ihrer Ankunft im Tierheim auch noch fest, dass sie einen Schwanzabriss hatte, der umgehend operiert werden musste. Nicht auszumalen, was die Samtpfote für Schmerzen gehabt haben muss!

Katze verhält sich plötzlich merkwürdig: Was dann passiert, haut ihre Besitzerin um
Katzen Katze verhält sich plötzlich merkwürdig: Was dann passiert, haut ihre Besitzerin um

Resi hatte das alles "wie eine Heldin gemeistert", wie die Pfleger die rund 39.000 Instagram-Fans des Tierheims informierten. Während die Katze am Schwanz einen dicken Verband hatte und sich von den Strapazen der Operation erholte, versorgte sie zeitgleich ihre Nachkommen an der Milchbar.

Leider hatte die Katze nach dem Eingriff noch eine weitere Hürde zu nehmen, denn als ihre Kinder flügge wurden, musste Resi erneut operiert werden.

Diesmal wurde eine Kastration vorgenommen - ein Eingriff, um den leider kein Tier in der Einrichtung herumkommt.

Katze "Resi" hat in ihrem kurzen Leben schon einiges hinter sich

Katze Resi hat sich erholt und sucht nun neue Besitzer

Glücklicherweise hat Resi nun auch den letzten Eingriff gut überstanden.

Nachdem die Samtpfote sich endlich auch der lästigen Halskrause entledigt hat und "fröhlich pfeifend", wie es in dem Beitrag hieß, ins Katzenhaus umgezogen ist, fehlt nur noch eines: ein dauerhaftes und liebevolles Zuhause.

"Heldinnen wie Mama Resi verdienen es, ganz schnell adoptiert zu werden!", meinten die Pfleger des Stubentigers und standen mit dieser Meinung nicht alleine dar. Auch die Fans des Tierheims drückten dem Kätzchen die Pfoten, dass es so rasch wie möglich eine dauerhafte Bleibe findet.

Wer die vierjährige Katze kennenlernen möchte, kann per E-Mail unter tierheim-dellbrueck@gmx.de Kontakt zum Tierheim aufnehmen.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden. Während der Corona-Pandemie gelten zudem besondere Regeln.

Titelfoto: Instagram/tierheim_dellbrueck (Bildmontage)

Mehr zum Thema Katzen: