Neun süße Katzenbabys ausgesetzt: Wer macht denn sowas?

Mistelbach an der Zaya (Österreich) - Spaziergänger haben Dank ihres Hundes neun Katzenbabys auf einen Schlag gefunden.

Die neun Kätzchen lagen in einem Karton.
Die neun Kätzchen lagen in einem Karton.  © Screenshot/Facebook/Die Gute Tat - Tierheim Dechanthof

Viel zu jung zum Weggeben: Neun Kätzchen wurden wenige Tage nach ihrer Geburt einfach nur in einen Karton gepackt und ausgesetzt. 

Konkret sind die Kitten zwischen drei und zehn Tagen alt, ermittelte das österreichische Tierheim Dechanthof in Mistelbach an der Zaya. 

In einem Facebook-Posting gaben die Tierschützer bekannt, dass Spaziergänger die Jungtiere fanden. "Ihr Hund hat den Karton im Gebüsch aufgestöbert und auf die Kätzchen aufmerksam gemacht", heißt es da.

Demnach stammen die Tiere auch aus zwei verschiedenen Würfen. Die Mitarbeiter des Tierheims fragen deshalb weiter auf Facebook, "Wo fehlen bei 2 Katzenmüttern auf einmal die Kitten?"

Wer Hinweise zu den Katzen aus Niederösterreich hat, soll sich per Nachricht beim Tierheim melden. "Die Chance, die Sache aufzuklären, ist leider schwindend gering. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf", so die Tierschützer weiter.

Um die Katzenbabys zu versorgen, benötigt die Einrichtung nun neue Arbeitsmaterialien: Neben Einweghandschuhen würden Aufzuchtsauger knapp werden. Mit Katzen-Milch käme man noch einige Zeit aus. Informationen zu den Spenden und wie man sie beschaffen kann, gibt es im Facebook-Posting des Tierheims.

Die kleinen Tierchen würden nun von Hand aufgezogen. Sobald sie das Gröbste überstanden haben und fähig sind, eigenständig zu leben, kann man sie aus dem Tierheim Dechanthof adoptieren.

Der Zeugenaufruf des Tierheims auf Facebook

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Die Gute Tat - Tierheim Dechanthof

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0