Nur weil sie krank sind? Katzen nach Kauf einfach ins Tierheim gebracht!

Köln - Als wären Katzen Gegenstände, die man bei einem Problem einfach umtauschen kann: Das Tierheim Köln-Dellbrück berichtet aktuell von zwei Katzen, die wohl zunächst im Internet gekauft wurden. Weil dann eine Krankheit bei ihnen festgestellt wurde, seien sie im Tierheim einfach abgegeben worden.

Die Katzen wurden laut Tierheim zunächst im Tierheim gekauft. Wegen einer Krankheit wurden sie dann abgegeben, hieß es.
Die Katzen wurden laut Tierheim zunächst im Tierheim gekauft. Wegen einer Krankheit wurden sie dann abgegeben, hieß es.  © Facebook/Tierheim Köln-Dellbrück

"Pamina und Tamino haben in ihrem jungen Leben schon öfter ihr Zuhause gewechselt als so manches andere Tier in seinem ganzen Leben. Jetzt sitzen sie bei uns in der Krankenstation und hoffen auf baldige Genesung."

Welche Krankheit die Kleinen haben, teilten die Pfleger nicht mit.

So seien die Tiere bereits mehrfach zu neuen Haltern gekommen. Jetzt sucht das Tierheim ehrliche neue Pfleger, die sich mit Verantwortung um die Pfotentiger kümmern.

Katze ist seit zehn Jahren verschwunden: Was dann passiert, haut ihre Besitzer total um
Katzen Katze ist seit zehn Jahren verschwunden: Was dann passiert, haut ihre Besitzer total um

Wenn sie gesund sind, sollen sie vermittelt werden: "Und dann geht's ab zu netten Menschen, die für immer an ihrer Seite bleiben - in guten und in schlechten Zeiten."

Aktuell seien sie noch in Behandlung und damit noch nicht bereit zur Vermittlung.

Im Netz fand das Foto der beiden kleine Tiere bereits viel Zuspruch.

"Sehr hübsch die beiden. Ich wünsche den beiden das beste Zuhause", schrieb beispielsweise ein Fan des Tierheims bei Facebook.

Das Tierheim Köln-Dellbrück

Bereits seit mehr als 50 Jahren gibt es das Tierheim im Kölner Stadtteil Dellbrück. Die Mitarbeiter kümmern sich um die Versorgung und Vermittlung von Haustieren. Pro Jahr werden etwa 2000 Tiere vermittelt.

Als privater Verein finanziert sich das Tierheim nach eigenen Angaben durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften. Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden.

Titelfoto: Facebook/Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Katzen: