Katze in Klinik geschmuggelt: Kater und sterbender Mann verabschieden sich voneinander

Sydney - Diese Geschichte ist so herzerwärmend wie traurig! In Australien hat eine Familie ihrem sterbenden Großvater ermöglicht, sich von seinem geliebten Kater endgültig zu verabschieden. 

Der krebskranke Paul Lewis und sein Kater Coco waren ein Herz und eine Seele.
Der krebskranke Paul Lewis und sein Kater Coco waren ein Herz und eine Seele.  © TikTok/ Alisha Foti @woggirl_

Alisha Foti aus Sydney teilte auf TikTok ein kurzes Video dieser berührenden Aktion. Darin ist zu sehen, wie die Angehören von Paul Lewis dessen Kater Coco (19) in einer Sporttasche versteckten, um sich dann mit ihm ins Muswellbrook-Krankenhaus in Hunter New South Wales zu schleichen.

Auf dem Weg in die Klinik war der Vierbeiner im Auto auch ganz ruhig. So, als ahnte er, was passieren wird.

Die danach folgende Szene war deshalb auch ganz besonders herzzereißend: als der Stubentiger seinen Besitzer am Krankenbett zum letztes Mal sah. "Als wir ihn zu meinem Großvater brachten, saß er einfach da und fing tatsächlich an zu weinen, was uns alle zum Weinen brachte", sagte Alisha Foti zu "Daily Mail". 

Paul Lewis war da bereits bewusstlos, "aber man merkte, dass er sich freute, ihn zu sehen." 

Über 2,6 Millionen Menschen haben den Clip schon gelikt.

Der Kater sucht verzweifelt nach seinem Besitzer

In einem Statement informierte Alisha Foti die Follower: "Also mein Großvater schafft es nicht bis morgen früh, darum haben wir seinen besten Freund ins Krankenhaus geschmuggelt, um ihn zu überraschen 💙". 

Paul Lewis litt an Darm- und Nierenkrebs. Nachdem sich sein Gesundheitszustand plötzlich verschlechtert hatte, wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Er starb kurz darauf an einem Nierenversagen.

Deshalb konnte er seinen pelzigen Freund zu Hause auch nicht noch einmal in seine Arme nehmen. Coco habe am Sonntag verzweifelt nach meinem Herrchen gesucht. Da kamen Alishas Liebster Shane und ihr Onkel Matthew auf die Idee, den Kater ins Krankenhaus zu bringen...

Nur die leitenden Stationsschwester habe wohl etwas von dem Ganzen mitbekommen, aufgrund der Umstände aber nichts dagegen gesagt.

Titelfoto: TikTok/ Alisha Foti @woggirl_

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0