Kurioser Diebstahl auf der Weide: Wer hat ein Schaf geklaut?

Gelsenkirchen - Kein Tanz in den Mai, aber dafür Diebstahl: Unbekannte klauten ein einsames Schaf von der Weide in der Feldmark.

Die Unschuldigkeit der Schafe nutzten die Diebe aus und entwendeten eines von ihnen direkt von der Weide. Jede Verteidigung nutzte nichts (Symbolbild).
Die Unschuldigkeit der Schafe nutzten die Diebe aus und entwendeten eines von ihnen direkt von der Weide. Jede Verteidigung nutzte nichts (Symbolbild).  © 123rf/Pål-Marius Hansen

Das erlebt Schaf nicht jeden Tag: Die Weide war eigentlich gut gesichert, doch einen oder mehrere Diebe hielt das nicht ab. Sie durchbrachen in der Nacht vom 30. April auf 1. Mai sowohl den Maschendrahtzaun, als auch den Stacheldrahtzaun, um Zugriff auf die 22 Tiere zu bekommen. Von denen wurde jedoch nur ein einziges geklaut.

Zwei andere waren laut der Schäferin verletzt und humpelten, vielleicht hatten sie noch versucht, ihren Artgenossen zu verteidigen - offensichtlich ohne jeden Erfolg.

Der Besitzerin fiel der Verlust erst gegen Mittag am nächsten Tag auf. Sie wohnt ein Stück entfernt von der Weide in Essen.

Es ist noch unklar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt. Das Gelände sei laut Polizei Gelsenkirchen nicht bewacht.

Die Polizei Gelsenkirchen sucht nach Hinweisen auf die Schurken und ist unter 0209/3658112 sowie die Kriminalwache unter der 0290/3658240 zu erreichen.

Titelfoto: 123rf/Pål-Marius Hansen

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0