Kurioses Schnecken-"Wettrennen": Was soll das denn?

Oldenburg - 25 Schnecken sind am Samstag in Oldenburg (Niedersachsen) um die Wette gekrochen.

Die Schnecken traten auf einer 33 Zentimeter langen Rennstrecke an.
Die Schnecken traten auf einer 33 Zentimeter langen Rennstrecke an.  © dpa/Markus Hibbeler

Sieger des Rennens wurde ein Weichtier namens Speedy Gonzales, wie eine Sprecherin des Internationalen Filmfests Oldenburg mitteilte. Die Schnecke mit Haus schaffte die 33 Zentimeter lange Strecke demnach innerhalb von 3 Minuten und 28 Sekunden.

Das Tier erhielt als Preis einen Salatkopf, Trainer Rudi eine Dauerkarte für das Filmfestival in Niedersachsen mit dem Motto "Fast and Furious – Back to Culture".

Nach dem Rennen wurde der Film "Kleine Schnecke, großer Traum" gezeigt, für den es rund 40 Plätze gab.

Für den Umwelt- und Klimaschutz: Forscher trainieren Kälbern Toilettengang an
Tiere Für den Umwelt- und Klimaschutz: Forscher trainieren Kälbern Toilettengang an

Die Schnecken, die an dem skurrilen Wettrennen teilnahmen, sollten danach wieder in ihre heimischen Gärten gebracht werden.

Das Filmfest mit dem Schwerpunkt auf dem Bereich Independent Film startet am 15. September und hat Premieren und Debütfilme im Programm.

Insgesamt 25 Tiere kämpften um den Sieg ...
Insgesamt 25 Tiere kämpften um den Sieg ...  © dpa/Markus Hibbeler
... und wurden von einem jungen Publikum angefeuert.
... und wurden von einem jungen Publikum angefeuert.  © dpa/Markus Hibbeler

Wegen der Corona-Pandemie sind die Plätze in den Kinos begrenzt, Filme können per Stream auch vom heimischen Wohnzimmer aus gesehen werden. Interessierte brauchen Tickets.

Titelfoto: dpa/Markus Hibbeler

Mehr zum Thema Tiere: