Traurige Entdeckung: Verwahrloster Hund vor Tierheim ausgesetzt

Rötha - Für die Mitarbeiter des Tierheims Oelzschau (Landkreis Leipzig) gab es am vergangenen Sonntag eine unschöne Überraschung: Nahe dem Grundstück wurde ein Hund ausgesetzt.

Wem gehört diese vernachlässigte Fellnase?
Wem gehört diese vernachlässigte Fellnase?  © Facebook/Tierheim Oelzschau

Passanten war ein Hund aufgefallen, der am Zaun des benachbarten Grundstücks neben dem Tierheim angebunden war. Dies meldeten sie umgehend den anwesenden Mitarbeitern.

Die Tierpfleger entschieden sich dafür, eine Weile abzuwarten, ob der Besitzer seinen Hund bald wieder abholen würde. Für diese Theorie sprach ein Wassernapf, der mit dem Vierbeiner am Zaun gelassen wurde. 

Doch nach einiger Zeit dann die traurige Gewissheit: Niemand kam, um den Hund abzuholen. Er wurde vor dem Tierheim ausgesetzt!  

Im Facebook-Post des Tierheims wird der Rüde als unkastriert und circa 42 cm groß beschrieben. Außerdem soll der grau-weiße Hund langes und leider sehr ungepflegtes Fell haben, das bis auf die Haut verfilzt ist.

Trotz der schlechten Behandlung, die das Tier wohl erlebt haben muss, scheint es außerordentlich freundlich und zutraulich zu sein.

Nun sucht das Tierheimen nach Hinweisen, um die Identität des Besitzers und des Hundes aufzuklären. 

Wenn ihr etwas zur Aufklärung beitragen könnt, meldet Euch beim Tierheim entweder unter der Telefonnummer 03434781633 oder per Mail: THOelzschau@gmail.com!

Titelfoto: Facebook/Tierheim Oelzschau

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0