Zwischenstopp an Bushaltestelle: Kanadagänse spazieren durch Lichtenstein

Lichtenstein - Im Gänsemarsch durch Lichtenstein: Eine Gruppe Kanadagänse hat am Mittwochmorgen den Verkehr in der Stadt teilweise zum Erliegen gebracht.

Die Gänse spazierten die Äußere Zwickauer Straße in Lichtenstein entlang.
Die Gänse spazierten die Äußere Zwickauer Straße in Lichtenstein entlang.  © Andreas Kretschel

Die neun Gänse spazierten die Äußere Zwickauer Straße entlang. Autofahrer mussten teilweise minutenlang stoppen, bevor sie an den Vögeln vorbei kamen. Unterwegs legten die Tiere eine kleine Pause ein und stärkten sich an Unkraut, das dort am Straßenrand wächst.

Einen weiteren Zwischenstopp machten die Kanadagänse an einer Bushaltestelle. Ob sie mal nach dem Fahrplan in Richtung Süden schauen wollten?

Kanadagänse gehören zu den Zugvögeln. Sie kommen vor allem in Skandinavien und Finnland vor und ziehen im Herbst zu ihren Winterquartieren in den Süden. 

Dabei kommen die Gänse auch durch Deutschland. Inzwischen gibt es hier aber auch mehr als 1000 Brutpaare, unter anderem in Thüringen (TAG24 berichtete).

Die Vögel machten auch an einer Bushaltestelle einen Zwischenstopp.
Die Vögel machten auch an einer Bushaltestelle einen Zwischenstopp.  © Andreas Kretschel

Wo es die Lichtensteiner Kanadagänse nach ihrem Zwischenstopp hinzog, ist nicht bekannt.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0