Löwenbabys sind weg: Alte Liebe zwischen Kigali und Majo entflammt aufs Neue!

Leipzig - Kaum sind die Kinder aus dem Haus, sprühen wieder ordentlich die Funken: Das seit Geburt ihrer Babys getrennte Löwen-Pärchen Kigali und Majo genießt die Vorzüge ihrer Zeit zu zweit.

Wonneseufzer? Kigali und Majo genießen ihre Zeit zu zweit.
Wonneseufzer? Kigali und Majo genießen ihre Zeit zu zweit.  © Screenshot MDR/ "Elefant, Tiger und Co."

Vor rund zwei Wochen haben die Löwen-Babys Hanna, Elsa und Mateo den Leipziger Zoo in Richtung Hauptstadt verlassen (TAG24 berichtete).

Wie in der letzten Folge von "Elefant, Tiger und Co." zu sehen war, machte das dem Team der Tierpfleger ordentlich zu schaffen - für die Eltern des Nachwuchses könnte die Situation gerade allerdings nicht besser laufen.

"Nach rund einem Jahr konnten wir Kigali und Majo wieder zusammen in ein Gehege bringen und sie genießen ihre Zeit zu zweit", berichtete Pfleger Jörg Gräser.

Und das konnte man schon von Weitem hören - zufrieden brüllend und grunzend holen die beiden Raubkatzen nach, was ihnen an Nähe und Liebe in der letzten Zeit gefehlt hat.

Ob da bald wieder Nachwuchs im Löwenhaus ansteht? "Das müssen wir sehen, ob Kigali wirklich gerade schon ihre Hitze hat und so schnell wieder fruchtbar ist", beschwichtigt Jörg Gräser.

Hinter Gittern: Anfang November mussten die drei Löwen-Kinder den Zoo Leipzig verlassen.
Hinter Gittern: Anfang November mussten die drei Löwen-Kinder den Zoo Leipzig verlassen.  © Screenshot MDR/ "Elefant, Tiger und Co."

Ende 2019 hatte Löwen-Mama Kigali fünf Jungtiere auf die Welt gebracht - zwei der Tiere waren jedoch gestorben, nachdem sie von ihr attackiert worden waren. Danach hatte sich der Löwenkater Majo um die Erziehung des Trios gekümmert.

Titelfoto: Screenshot MDR/ "Elefant, Tiger und Co."

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0