Als erster Heuler der Saison: "Lønne" kehrt zurück ins Wattenmeer

Friedrichskoog - Die Seehundstation Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) wildert am Dienstag den ersten Heuler der Saison aus. "Lønne" kann als erster kleiner Seehund zurück ins Wattenmeer.

Seehund "Lønne" liegt am Beckenrand. Das Tier kann am Dienstag zurück ins Wattenmeer. (Archivfoto)
Seehund "Lønne" liegt am Beckenrand. Das Tier kann am Dienstag zurück ins Wattenmeer. (Archivfoto)  © Frank Molter/dpa

Er wurde als Frühgeburt und erster Seehund-Heuler des Jahres 2021 am 11. Mai mit einem Gewicht von 8,6 Kilogramm in List auf Sylt gefunden.

Mittlerweile wiegt "Lønne" 25,4 Kilogramm und hat die Abschlussuntersuchung erfolgreich überstanden.

Derzeit sind 127 von der Mutter verlassene Seehundjunge zur Aufzucht in Friedrichskoog.

Brutale Tierhasser-Attacke: Pferd bekommt Messer in den Bauch gerammt!
Tiere Brutale Tierhasser-Attacke: Pferd bekommt Messer in den Bauch gerammt!

Die Jungtiere werden in der Seehundstation aufgepäppelt und auf das Leben in Freiheit vorbereitet.

Im vergangenen Jahr wurden den Angaben zufolge nach Friedrichskoog 236 Robben gebracht, darunter 199 Seehundheuler.

Titelfoto: Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema Tiere: