Meerschweinchen gerettet! Wer nimmt die Nager auf?

Chemnitz - Das Tierheim am Pfarrhübel rettete 16 verwahrloste Meerschweinchen aus einer Mietwohnung in der Mühlenstraße. 

Erholung im Tierheim: Die Pfleger retteten 16 verwahrloste Meerschweinchen aus einer Chemnitzer Wohnung.
Erholung im Tierheim: Die Pfleger retteten 16 verwahrloste Meerschweinchen aus einer Chemnitzer Wohnung.  © Maik Börner

Ein süßer Nager ist bereits gestorben, die übrigen Tiere päppeln die Mitarbeiter wieder auf - und suchen gleichzeitig neue Besitzer mit Herz.

Der Besitzer hatte die Vermehrungsfähigkeit der Meerschweinchen offenbar komplett unterschätzt - ein Weibchen kann alle 60 Tage bis zu sieben Jungtiere werfen. 

Seine Tiere wurden krank, waren in mehreren kleinen Käfigen falsch gehalten worden.

Zum Glück schlug der überforderte Besitzer selbst Alarm, rief beim Veterinäramt an. Tierheim-Pflegerin Eva Warmschmidt (34) holte die Meerschweinchen ab. Jetzt kümmern sich die Mitarbeiter am Pfarrhübel um die Nager, die teilweise an Räude leiden. 

Ein Jungtier konnten sie nicht retten. Dafür warf ein Weibchen vier neue Jungtiere - macht aktuell 19 Meerschweinchen.

Die Pfleger behandeln die kranken Tiere, füttern die anderen groß und stark. Vanessa Haasper (26): "Ein Männchen frisst den ganzen Tag. Den haben wir Mamfred getauft." Die andere Tierchen bekamen "süße Namen" - Tiramisu, Trüffel oder Toffee.

Tierpflegerin Vanessa Haasper (26) kümmert sich liebevoll um die Nager.
Tierpflegerin Vanessa Haasper (26) kümmert sich liebevoll um die Nager.  © Maik Börner

Die ersten Böckchen (Männchen) sind vermittelt. Für die anderen Meerschweinchen sucht das Tierheim neue Besitzer. Anmeldung: Tel. 0371 5 21 25 55

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0