Menschen in Quarantäne: Affen erobern riesigen Pool

Mumbai (Indien) - Weil in Indien alle Menschen wegen der Corona-Pandemie drinnen bleiben müssen, haben viele Tiere draußen ihren Spaß.

Ein Äffchen sprang vom Fenster aus in den Pool und schwamm danach ein paar Bahnen.
Ein Äffchen sprang vom Fenster aus in den Pool und schwamm danach ein paar Bahnen.  © Screenshots/Instagram/tiscaofficial/namshenoy3

So auch zwei Äffchen in Borivali, einem Stadtteil der indischen Metropole Mumbai.

Mitten am helllichten Tag klettert einer auf einen Balkon in der ersten Etage, ein anderer an ein Fenster daneben.

Während der Affe auf dem Balkon ein wenig Angst zu haben scheint, springt sein Artgenosse einfach in den großen Pool runter.

Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz bleibt niedrig
Coronavirus Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz bleibt niedrig

Das Tierchen sorgt für einen ordentlichen Klatscher und schwimmt anschließend durch das kühle Nass.

Sein kleiner Kumpel kletterte scheinbar wieder herunter und wagte sich vorsichtig ins Wasser, getreu der alten Pool-Regel Nummer eins: "Nicht vom Beckenrand springen!"

Instagram-Community dreht durch

Ein Video des tierischen Badespaßes postete die indische Schauspielerin und Filmproduzentin Tisca Chopra (46) auf Instagram, wo es innerhalb eines Tages über 190.000 Mal aufgerufen wurde und dabei mehr als 27.000 "Gefällt mir"-Angaben erhielt.

"Es erfüllte mein Herz mit immenser Freude", kommentierte den kurzen Clip eine Userin. "Es ist Zeit für sie, all dies jetzt zu genießen, sie genießen zu lassen, zu Hause zu bleiben, sicher zu bleiben", stimmte eine andere Nutzerin auf der Fotoplattform zu.

"Die Natur übernimmt jetzt die Kontrolle", kommentierte ein Fan der Schauspielerin unter dem Video. Und er scheint damit Recht zu haben. Denn es ist nicht das erste Mal, das Tiere in Städte ziehen und dort ihren alten Lebensraum neu entdecken.

Titelfoto: Screenshots/Instagram/tiscaofficial/namshenoy3

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0