Mutter und Kind in Not: Klitschnasse Eichhörnchen brauchen dringend Hilfe

Leverkusen – Eine Eichhörnchen-Mutter und ihr Junges sind in Leverkusen in eine Notlage geraten und mussten von der Feuerwehr gerettet werden.

Die Leverkusener Feuerwehr hat zwei Eichhörnchen aus einem Fallrohr gerettet.
Die Leverkusener Feuerwehr hat zwei Eichhörnchen aus einem Fallrohr gerettet.  © Feuerwehr Leverkusen

Die beiden Nager waren in das Fallrohr eines Gebäudes auf der Kölner Straße im Stadtteil Opladen geraten, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Anrufer hatten den tierischen Notfall am Sonntagnachmittag gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnte sich das Muttertier aus eigener Kraft aus dem Rohr retten.

Die Befreiung des Jungtiers habe sich jedoch als etwas komplizierter entpuppt. Aufgrund seiner verzwickten Lage konnten die Feuerwehrleute das Kleine zunächst nicht erreichen.

Sie forderten eine spezielle Rohrkamera von der Dogman Tierhilfe e.V. an, um eine bessere Sicht zu bekommen. Mithilfe des Geräts konnte schließlich auch das Junge aus dem Schaft gelöst werden.

Weil nicht klar war, ob die Eichhörnchen bei den Befreiungsversuchen verletzt wurden, kamen sie zur Untersuchung in eine Tierklinik.

Die Eichhörnchen-Mutter konnte sich aus eigener Kraft befreien, ihr Junges steckte jedoch weiter im Rohr fest.
Die Eichhörnchen-Mutter konnte sich aus eigener Kraft befreien, ihr Junges steckte jedoch weiter im Rohr fest.  © Feuerwehr Leverkusen
Zum Schluss gab es ein Happy End: Das Muttertier und ihr Junges konnten wieder miteinander vereint werden.
Zum Schluss gab es ein Happy End: Das Muttertier und ihr Junges konnten wieder miteinander vereint werden.  © Feuerwehr Leverkusen

Zehn Feuerwehrleute waren im Einsatz, um das Muttertier und ihr Junges wieder zu vereinen - mit Erfolg.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Leverkusen

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0