Nach Beirut-Explosion: Herzerwärmende Wiedervereinigung von Besitzern mit ihren Haustieren

Beirut (Libanon) - Nach der verheerenden Explosion am 4. August in Beirut (TAG24 berichtete) war eine Gruppe von Tierschützern am Unglücksort und hat dort infolge des Unglücks verlorengegangene Haustiere gesucht - und gefunden. Viele konnten mit ihren Besitzern wiedervereint werden. 

Was für ein Moment! Eine Tierbesitzerin hat ihre Katze wieder, beide sind unglaublich glücklich.
Was für ein Moment! Eine Tierbesitzerin hat ihre Katze wieder, beide sind unglaublich glücklich.  © Screenshot Instagram/animalslebanon (Montage)

Bilder und Videos von den ganz besonders herzerwärmenden Momenten hat die Organisation Animals Lebanon auf ihrer Instagram-Seite veröffentlicht. 

Dort sind auch weitere Tiere zu sehen, die noch sehnlichst darauf warten, von ihrem Frauchen oder Herrchen endlich abgeholt zu werden.

Viele Tierbesitzer, hauptsächlich von Katzen und Hunden, können das Glück, ihren kleinen Liebling endlich wieder in die Arme nehmen und streicheln zu können, kaum fassen und weinen erst einmal vor Rührung.

Und auch die pelzigen Familienmitglieder scheinen mindestens genauso aufgeregt zu sein - wenn nicht sogar noch mehr -, dass sie endlich ihren Menschen wieder haben und nach Hause können.

Vor allem die Hunde wedeln mit dem Schwanz und springen auf und ab, wenn sie ihren Vertrauten erkannt haben.

Das Team von Animals Lebanon war in den vergangenen Wochen immer wieder in den Straßen von Beirut unterwegs und fand dort Tiere, die möglicherweise vor Angst nach der Explosion weggelaufen sind. Oder sie wurden dabei verletzt und konnten sich alleine nicht aus ihrer Lage befreien, berichtet TMZ

Anschließend wurden die Besitzer der Tiere ausfindig gemacht. Es ist eine wahre Freude, den liebevollen Augenblick des Wiedersehens zu erleben!

Tierschützer bitten um finanzielle Unterstützung für ihre Arbeit

Nach Angaben von Animals Libanon seien bereits mehr als hundert Besitzer wieder mit ihren Haustieren vereint worden. Um die Arbeit fortsetzen zu können, sammelt die Organisation Spenden über gofundme.

Jede Spende wird für die Rettung und Pflege der Tiere nach der katastrophalen Explosion in Beirut verwendet, heißt es auf der Seite. 

Doch einige Tiere können auch nicht mehr zu ihren Familien zurück: Bei dem Unglück wurden laut libanesischen Regierungsangaben mindestens 190 Menschen getötet und mehr als 6500 verletzt.

Außerdem zerstörte die Explosion Teile des Hafens und richtete Schäden in weiten Teilen der Stadt an. 

Titelfoto: Screenshot Instagram/animalslebanon (Montage)

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0