Nach schwieriger Knie-OP: Süße Hündin "Peppels" darf noch nicht im Schnee spielen

Merseburg - Im Dezember bekam die Mischlingshündin Peppels aus dem Tierheim Merseburg-Querfurt eine wichtige OP an den Beinen, damit sie sich wieder wie die anderen Hunde bewegen kann. Über einen Spendenaufruf wurde der Eingriff ermöglicht (TAG24 berichtete). Nun drängt es die Fellnase nach draußen zum Spielen und Toben - das ist aber zunächst nicht möglich.

Will im Schnee toben und spielen: Mischlingshündin Peppels.
Will im Schnee toben und spielen: Mischlingshündin Peppels.  © Screenshot Facebook/ Tierheim Merseburg-Querfurt

Peppels leidet unter dem schwersten Grad einer stationären Patellaluxation mit einer anatomischen Verbiegung der Schienbeine, also einer Art Verschiebung der Kniescheiben mit Folgeschäden.

Diese konnte durch die OP im Dezember erfolgreich behandelt werden - leider muss sich die tatendurstige Hündin trotzdem noch schonen, um ganzheitlich heilen zu können.

Über Facebook informierte das Tierheim in Merseburg seine Follower über den Gesundheitszustand von Peppels.

"Ich kann zumindest wieder laufen, aber Schmerzen hab ich noch ein bisschen. Jede Treppe werde ich getragen, das ist äußerst unangenehm für mich, da ich am liebsten selbst die Treppe hochflitzen würde! Ständig passt jemand auf mich auf, damit ich nirgends hochspringe", schildert das Team die aktuelle Situation aus Peppels Blickwinkel heraus.

Hündin Peppels muss Physiotherapie machen

Auch beim Spazierengehen muss die Fellnase an die Leine - obwohl sie natürlich gerne mit den anderen Hunden im Schnee spielen würde.

"Noch ein paar Wochen wollen sie das mit mir machen- aber da werde ich rebellieren! Ich geh nämlich fleißig zur Physiotherapie. Wartet nur ab, ich werde schon bald wieder über die Wiesen düsen - versprochen!!!", sind die Tierheim-Mitarbeiter aber zuversichtlich.

Dann könnte es ja doch was mit dem Schnee für die süße Peppels werden.

Titelfoto: Screenshot Facebook/ Tierheim Merseburg-Querfurt

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0