Forscher finden Kröte am Straßenrand und sind völlig aus dem Häuschen

Darmstadt - Forscher haben bei einer Expedition in einem Nationalpark in Peru am Straßenrand eine neue Art aus der Gruppe der Nasenkröten entdeckt.

Das Bild zeigt eine Nasenkröte der neu entdeckten Art "Rhinella chullachaki". Diese Art zeichnet sich durch eine besonders lange Nase aus.
Das Bild zeigt eine Nasenkröte der neu entdeckten Art "Rhinella chullachaki". Diese Art zeichnet sich durch eine besonders lange Nase aus.  © Joern Koehler/Hessisches Landesmuseum/dpa

Den überraschenden Fund machten die Wissenschaftler um den Zoologen Jörn Köhler vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt im November 2019. Die Gruppe der Nasenkröten gehört zur Gattung Rhinella.

Nach Angaben des Museums vom Montag zeichnet sich die Art durch eine besonders lange Nase aus.

Anders als andere Kröten sei sie nicht braun, sondern überwiegend grün gefärbt.

Trauriger Abschied: Ältester Elefant Deutschlands verliert nach 34 Jahren Gefährtin
Tiere Trauriger Abschied: Ältester Elefant Deutschlands verliert nach 34 Jahren Gefährtin

Entscheidend für die Identifizierung der neuen Art "Rhinella chullachaki" sei aber eine genetische Untersuchung gewesen.

Die Entdeckung durch deutsche und peruanische Forscher sei eine Überraschung gewesen.

Das Tier sei nicht in einem unberührten Regenwald nach tagelangen Strapazen gefunden worden, sondern an einem Bachlauf an einer viel befahrenen Straße neben dem geparkten Auto der Wissenschaftler.

Auch in unserer Zeit kommt es noch vor, dass Forscher neuartige Tiere entdecken. So wurde Anfang Mai etwa die Entdeckung einer neuen Ameisenart bekannt. Die kleinen Krabbler wurde ebenfalls in Südamerika ausfindig gemacht.

Titelfoto: Joern Koehler/Hessisches Landesmuseum/dpa

Mehr zum Thema Tiere: