Paar geht mit zwei Meter langen Schlange im Park spazieren

Dundee (Schottland) - Passanten und Parkbesucher konnten ihren Augen kaum trauen, als eine riesige Schlange von ihren Besitzern für einen "Tagesausflug" mitgenommen wurde.

Eine Boa Constrictor kommen ursprünglich aus Südamerika. (Symbolbild)
Eine Boa Constrictor kommen ursprünglich aus Südamerika. (Symbolbild)  © 123rf/ siempreverde22

Das Reptil schien die warme Herbstsonne sichtlich zu genießen und tümmelte sich im Gras.

Wie Sam Vanderplank dem Courier berichtet, blieb sein Herz für einen Moment stehen, als er die Schlange, vermutlich eine Boa Constrictor, auf der Wiese entdeckte: "Sie war mindestens zwei Meter lang."

"Ich habe gerade ein Buch gelesen, als ich nur kurz aufgeschaut habe und sie plötzlich neben mir lag. Ich bin sofort aufgesprungen", so der Brite, der die unheimliche Begegnung mit seinem Handy gefilmt hat.

Achtung, Huhn! Streunendes Federvieh wird Radfahrer zum Verhängnis
Tiere Achtung, Huhn! Streunendes Federvieh wird Radfahrer zum Verhängnis

Anders als zunächst vermutet, war die Schlange nicht etwa aus einem örtlichen Zoo ausgebrochen. Seine Besitzer saßen unweit von ihrem Haustier entfernt und ließen alle wissen, dass niemand sich vor ihr fürchten muss.

"Hunde kamen auf sie zu und rannten um sie herum, aber sie schien überhaupt nicht gestört zu sein", so Vanderplank.

Ungefähr eine Stunde lang bekam die Boa ihren Auslauf im Park. Danach wurde sie von ihren Besitzern in eine Box gelegt und wieder zurück nach Hause befördert.

Schon die zweite Schlangen-Sichtung in einem schottischen Park

Es ist nicht das erste Mal, dass ein derartiges Reptil sein Unwesen in einem schottischen Park treibt. Erst Ende August entdeckte ein Brite ein ähnliches Exemplar in Clydebank. Auch diese war offenbar mit ihrem Herrchen unterwegs.

"Ich nahm einfach an, dass es etwas mit dem lässigen Kerl zu tun hatte, der mit einer großen Dose Bier dasaß, da er ziemlich entspannt über die riesige Schlange war, die da gerade herumkroch", erklärt Jack Carson gegenüber Daily Record.

Da er und seine Freundin in Eile waren und einen Zug erreichen mussten, konnten sie nicht abschließend klären, zu wem das Reptil denn nun wirklich gehörte.

Auf Twitter teilte er ein Video von der kuriosen Sichtung.

Titelfoto: 123rf/ siempreverde22

Mehr zum Thema Tiere: