Polizei fährt Streife und staunt nicht schlecht, als sie diesen Ausreißer entdeckt

Strelley (England) - Auf einen ungewöhnlichen Ausreißer trafen Polizeibeamte am Sonntag im englischen Strelley. 

Po-Po spazierte gelassen auf einer Straße in Strelley, als Beamte ihn entdeckten.
Po-Po spazierte gelassen auf einer Straße in Strelley, als Beamte ihn entdeckten.  © Screenshot/Facebook/Ferndene Park and Bits

Die Beamten waren am frühen Sonntagmorgen in Strelley, Nottingham, auf Patrouille, als sie plötzlich einen niedlichen Pinguin auf der Straße sahen. 

Dieser watschelte ganz gelassen durch die Gegend, als die englische Polizei ihn stoppte. Wie die "Daily Mail" schreibt, war der Humboldt-Pinguin von einem mehrere Kilometer weit entfernten Tiergehege ausgebüxt. 

Polizist Gareth Philp sagte: "Wir waren total überrascht, als wir in unserer Schicht auf einen Pinguin trafen. Das ist uns noch nie passiert."

Der schwarz-weiße Genosse erhielt aucch sogleich einen Namen: Po-Po. Er posierte für ein paar tolle Bilder mit den Beamten, nachdem diese Kontakt mit seinem Besitzer aufnahmen. 

"Er wurde danach sicher wieder zurückgebracht", so der Beamte weiter.

Passiert ist Po-Po glücklicherweise nichts. Bleibt zu hoffen, dass der kleine Racker nicht erneut flüchtet.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Ferndene Park and Bits

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0