Verletzter Waschbär beißt Polizist, danach wird er getötet

Saal an der Saale - Ein Waschbär hat am Mittwochabend in Unterfranken einen Polizisten in den Daumen gebissen. Anschließend musste das Tier getötet werden.

Der Waschbär war so schwer verletzt, dass das Tier getötet werden musste. (Symbolbild)
Der Waschbär war so schwer verletzt, dass das Tier getötet werden musste. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der Beamte habe versucht, das Tier von einer Straße in Saal an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) zu retten, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Zuvor hatte eine Waschbärenfamilie die Straße überquert. Dabei war eines der Tiere von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Der Fahrer rief anschließend die Polizei.

Zuckersüßer Zuwachs im Opel-Zoo: Babys der Roten Pandas zeigen sich der Öffentlichkeit
Tiere Zuckersüßer Zuwachs im Opel-Zoo: Babys der Roten Pandas zeigen sich der Öffentlichkeit

Als ein Polizist das verletzte Tier auf einen Grünstreifen bringen wollte, biss es zu, wie es hieß.

Der verletzte Waschbär musste den Angaben zufolge anschließend getötet werden, um ihn von seinem Leiden zu erlösen. Die Verletzungen seien einfach zu schwer gewesen.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Tiere: