Wie konnte das passieren? Schildkröte knallt in Windschutzscheibe

Savannah (USA) - Die Polizei ermittelt zu einem seltenen Unfall im US-Bundesstaat Georgia.

Die Schildkröte steckte in der Frontscheibe des Autos fest.
Die Schildkröte steckte in der Frontscheibe des Autos fest.  © Facebook/Latonya Lark

Am vergangenen Donnerstag musste Latonya Lark die Polizei rufen, weil sie Opfer in einem sehr kuriosen Unfall wurde.

Der Frau flog nämlich bei voller Fahrt in der Stadt Savannah eine Schildkröte in die Windschutzscheibe ihres Autos, wie sie auf Facebook berichtete.

Wo das Tier herkam, blieb allerdings ungeklärt. 

Die Polizei vermutet laut einem "Total News"-Bericht, dass die Schildkröte unter ein vor Lark fahrendes Auto geriet und deshalb anschließend durch die Luft geschleudert wurde. 

Zu dem skurrilen Vorfall schrieb die Autofahrerin in dem sozialen Netzwerk: "Herr Schildkröte wurde als schuldig befunden, hatte aber keine Versicherung."

Die Kosten für die Reparatur der völlig durchgeschlagenen Frontscheibe muss sie nun selbst tragen.

Glücklicherweise blieb das Tier darin stecken, sonst hätte es bei der Wucht des Aufpralls die Insassen ernsthaft verletzen können.

Die Schildkröte wurde von den Polizeibeamten in Obhut genommen und in einem Wildtierreservat ausgesetzt, berichtete die Frau abschließend.

Titelfoto: Facebook/Latonya Lark

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0