Schwaben statt Niederlande! Verirrte Brieftaube macht es sich auf Polizeistation gemütlich

Von Benjamin Brown

Donauwörth - Eigentlich sollten die Niederlande ihr Ziel sein - doch eine Brieftaube scheint sich bei der Polizei in Schwaben wohlzufühlen.

Das Foto zeigt die verirrte Brieftaube auf dem Fenstersims der Polizeiinspektion in Donauwörth.
Das Foto zeigt die verirrte Brieftaube auf dem Fenstersims der Polizeiinspektion in Donauwörth.  © Polizeiinspektion Donauwörth/dpa

Seit drei Tagen harrt die Taube nun in Donauwörth aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Tier habe zunächst versucht, in die örtliche Polizeiinspektion zu gelangen. Da sich die Taube nicht habe verscheuchen habe lassen, hätten Beamte anhand der Beringung am Bein den Besitzer ausfindig gemacht und kontaktiert.

Der Niederländer habe die Polizei gebeten, die Taube zu füttern, bis diese sich selbstständig auf den Heimweg mache.

Verletzter Waschbär beißt Polizist, danach wird er getötet
Tiere Verletzter Waschbär beißt Polizist, danach wird er getötet

"Körner und Wasser all inclusive" in der Wohnung einer Beamtin hätten zunächst den gewünschten Effekt gehabt: Die Taube sei weggeflogen.

Am Donnerstag sei sie allerdings wieder an der Polizeiinspektion gelandet. Dort versuche sie, in das Gebäude zu gelangen.

Die Donauwörther Polizei hofft, dass ihre "Zielkoordinaten in absehbarer Zeit richtig eingestellt werden und das Tier zu seinem Besitzer zurückkehrt".

Titelfoto: Polizeiinspektion Donauwörth/dpa

Mehr zum Thema Tiere: