Eier zerstört! Schwanen-Mutter stirbt an gebrochenem Herzen

Bolton (Großbritannien) - Eine Schwanen-Mutter ist Anfang der Woche in Großbritannien verstorben. Wie es heißt, an einem gebrochenen Herzen, nachdem vor einigen Wochen ihre Eier zerstört wurden.

Eine Schwanen-Mutter soll an gebrochenen Herzen gestorben sein. (Symbolbild)
Eine Schwanen-Mutter soll an gebrochenen Herzen gestorben sein. (Symbolbild)  © 123RF/Pavol Klimek

Über den lebensverachtenden Vorfall, berichtete unter anderem "Manchester Evening News". 

Am 20. Mai sollen Teenager in Bolton dabei beobachtet worden sein, wie sie am Manchester-Kanal das Nest einer Schwanen-Dame und ihres Partners zerstörten. 

Mit Steinen und Ziegeln hatten die Jugendlichen das Nest beworfen, wie man auch auf Bildern sieht. 

Drei von sechs noch nicht ausgebrüteten Eiern wurden bei dem Angriff zerstört, berichten englische "Medien". 

Als später die von Zeugen alarmierte Polizei am "Tatort" eintraf, hatten die Jugendlichen schon das Weite gesucht.

Zwei weitere Eier der Paares gingen kurz darauf durch eine Ente und ein Moorhuhn verloren, heißt es weiter. 

Der Schwanen-Mutter und ihrem Partner blieb somit nur noch ein Ei zum Ausbrüten übrig. 

Damit ist die traurige Geschichte aber noch nicht zu Ende erzählt. Laut "Manchester Evening News", verschwand vor zwei Wochen plötzlich der Schwanen-Vater aus dem gemeinsamen Nest und tauchte nicht wieder auf. Ziemlich ungewöhnlich für ein Schwanen-Paar. 

Schwanen-Mutter tot: Tierschutzorganisation RSPCA bittet zur Aufklärung um Hilfe

Normalerweise bleiben die Tiere, haben sie sich erst einmal gefunden, für ein Leben lang zusammen, ziehen ihre Kinder groß und kehren jedes Jahr in das gleiche Nest zurück. Tierschutz-Experten vermuten, dass der männliche Schwan sich durch den vorherrschenden Stress so atypisch verhielt.

Jetzt ist auch noch die Mutter verstorben. Sie wurde Anfang der Woche leblos in ihrem Nest entdeckt: "Wahrscheinlich starb sie an gebrochenem Herzen, da sie einen Partner fürs Leben hatte und er vom Stress weggetrieben wurde", wird Wildlife-Aktivist Sam Woodrow zu dem traurigen Tod der Schwanen-Mutter zitiert.

Die Trauer um ihre noch nicht ausgebrüteten Eier war scheinbar zu groß. Was mit dem letzten verbliebenen Ei geschehen ist, ist leider nicht bekannt.

Die Tierschutzorganisation RSPCA hat sich dem Fall angenommen und bittet jetzt zur Aufklärung um Hilfe und Hinweise aus der Bevölkerung.

Titelfoto: 123RF/Pavol Klimek

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0