Seeadler-Küken schlüpft: Versteckte Kamera hält bewegende Szene hautnah fest

Cairngorms (Großbritannien) - In Schottland hat eine versteckte Kamera unglaubliche Bilder von schlüpfenden Seeadler-Küken aufgezeichnet.

Seeadler wurden in Mittel- und Westeuropa fast ausgerottet. Erst seit Mitte der 1980er-Jahre nimmt ihr Bestand wieder zu.
Seeadler wurden in Mittel- und Westeuropa fast ausgerottet. Erst seit Mitte der 1980er-Jahre nimmt ihr Bestand wieder zu.  © gucio_55/123RF

Für alle, die sich für Tiere interessieren, ist dieses Video (weiter unten zu sehen) ein Muss.

Im Abernethy-Naturreservat in Schottland hat ein Seeadler sein Nest glücklicherweise nur drei Meter von einer Kamera entfernt gebaut.

Nun hat das versteckte Gerät eindrucksvolle Aufnahmen zutage gefördert.

Toilette ist komplett verstopft: Was in der Toilette feststeckt, ist kaum zu glauben
Tiere Toilette ist komplett verstopft: Was in der Toilette feststeckt, ist kaum zu glauben

In dem Clip sind zwei Eier zu sehen, die in dem Nest liegen. Eines der Küken ist gerade dabei, sich aus der Hülle zu befreien.

Während das Tier schlüpft, hat der Seeadler stets ein Auge auf seinen Nachwuchs und ist höchst wachsam.

"Wir fühlen uns privilegiert, einen so besonderen Moment miterleben zu dürfen", sagte Manager Fergus Cumberland. Den genauen Standort des Nests werde man aber geheim halten, um zu vermeiden, dass die Vögel gestört werden.

Laut Guardian sind die Szenen aber irgendwo in der Cairngorms-Bergkette in Schottland entstanden. Für die Region dürfte das Schlüpfen der Küken ein wichtiger Meilenstein gewesen sein - denn Seeadler starben bereits 1918 in Schottland aus.

Erst durch ein Wiederansiedlungsprojekt 1975 auf der Isle of Rum wurden Adler, die aus Skandinavien stammten, in der Region wieder heimisch gemacht.

Da es sehr schwierig ist, die majestätischen Greifvögel vor die Linse zu bekommen, ist deren genaue Population innerhalb Schottlands aber nicht ganz klar.

Faszinierender Moment: Hier schlüpft das Seeadler-Küken aus seinem Ei

Seeadler-Nachwuchs ist für lange Zeit von seinen Eltern abhängig

Nach dem Schlüpfen bleiben Seeadler-Küken erst mal im Nest und werden etwa zwölf Wochen lang von ihren Eltern gefüttert. Nachdem sie das Nest verlassen haben, bleiben sie in der Nähe und sind den ganzen Herbst über von ihren Eltern abhängig, bevor sie schließlich ihr eigenes Revier aufsuchen.

Jess Tomes von RSPB Scotland sagte: "Die nächsten zwei Wochen sind entscheidend für die jungen Adler, da sie in den ersten Tagen nicht in der Lage sind, ihre eigene Körpertemperatur zu regulieren."

Bleibt also zu hoffen, dass der Seeadler auch weiterhin gut für seine Kinder sorgen wird.

Titelfoto: gucio_55/123RF

Mehr zum Thema Tiere: