Silvesterparty im Tierstall gefeiert! Alpakas, Esel und Ziegen mit Bier bespritzt

Freiburg - In der Nacht zum 1. Januar haben vermutlich fünf Männer eine Party in einem Tierstall veranstaltet und damit die Tiere verstört. Nun hat die Polizei die Männer ausfindig gemacht.

In einem Stall feierten die jungen Männer in das neue Jahr. (Symbolbild)
In einem Stall feierten die jungen Männer in das neue Jahr. (Symbolbild)  © Normunds Kaprano/123rf

In dem Stall am Kretzenrain in Menzenschwand im Schwarzwald feierten die jungen Männer mit Alpakas, Eseln und Ziegen in das neue Jahr, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Am Neujahrsmorgen fand die 48-jährige Besitzerin des Stalls ihre verstörten Tiere inmitten von leeren Flaschen und Glasscherben.

Ein Alpaka verletzte sich durch einen Kronkorken.

Kein Grund für Afrika: Klimawandel zwingt weniger Vögel zur Abreise
Tiere Kein Grund für Afrika: Klimawandel zwingt weniger Vögel zur Abreise

Bei der Party wurden eine Bierzeltgarnitur, eine Schaufel, Holzbretter und Heuballen beschädigt.

Außerdem öffneten die Männer eine Tür zu einem Heulager, wodurch die Tiere zu viel fraßen und Verdauungsprobleme bekamen.

Die Tiere wurden außerdem mit Bier bespritzt, und es wurde versucht, auf ihnen zu reiten.

Durch einen Aufruf in den sozialen Medien wurden schließlich fünf Tatverdächtige ausfindig gemacht. Die Polizei ermittelt nun gegen sie.

Titelfoto: Normunds Kaprano/123rf

Mehr zum Thema Tiere: