"Deppen, die auf kleine Tiere schießen": War hier ein Taubenhasser am Werk?

Sonthofen - Ein mutmaßlicher Taubenhasser hat in Sonthofen (Landkreis Oberallgäu) anscheinend mit einem Luftgewehr auf eine Taube geschossen und ihren rechten Flügel getroffen.

Mit einem Luftgewehr wurde auf eine Taube im Oberallgäu geschossen.
Mit einem Luftgewehr wurde auf eine Taube im Oberallgäu geschossen.  © Ingo Wagner/dpa

Das Tier überlebte den Angriff schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Eine Anwohnerin fand die Taube am Dienstag und brachte sie in eine Tierklinik. Dort wurde das Tier operiert und das Geschoss wurde aus dem Flügel entfernt. 

Die Polizei sucht nun nach dem Täter.

Die Taube ist noch stationär untergebracht und wird von Tierärzten behandelt. 

"Ihr geht es den Umständen entsprechend, sie lässt noch den Flügel hängen", sagte Tierärztin Sara Lumnitz. 

Es sei nicht das erste Mal, dass auf eine Taube geschossen worden sei.

"Da gibt es immer wieder irgendwelche Deppen, die auf kleine Tiere schießen."

Titelfoto: Ingo Wagner/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0