Roboter schnitt Igel Auge aus! Jetzt kämpft der Kleine sich zurück in die Freiheit

Köln - Igel leben trotz ihrer stacheligen Haare auf dem Rücken gefährlich: Der Mensch ist wie bei so vielen Tieren ihr schlimmster Feind. Ob Autos, Elektrozäune oder sogar Mähroboter im Garten - Igel werden immer wieder verletzt oder getötet.

Der Igel im Tierheim Bergheim verlor offenbar durch einen Mähroboter ein Auge.
Der Igel im Tierheim Bergheim verlor offenbar durch einen Mähroboter ein Auge.  © Instagram/Tierheim Bergheim

Im Tierheim Köln-Berheim sorgen sich die Helfer momentan um einen Igel, der von einem Mähroboter schwer verletzt wurde.

Wie die Mitarbeiter berichten, wurde das Tier offenbar von einem selbst fahrenden Rasenroboter erfasst und verletzt.

Das Tier soll dabei am Auge schwer verletzt worden sein.

"Die arme Stachel-Lady ist schon seit einer ganzen Weile bei uns, ein Mähroboter hatte sie sehr schwer verletzt und es hat Wochen gedauert, bis die schlimmen Wunden heilten", berichtet das Tierheim bei Instagram.

Die schlechte Nachricht: "Ihr Auge war leider nicht mehr zu retten, heute wurde sie operiert, das Auge wurde zugenäht."

Dennoch gehe es dem Tier den Umständen entsprechend gut. Jetzt soll sich der Igel erholen und könnte in Zukunft wieder in Freiheit kommen.

Tiere sind Säugetiere, haben etwa 6000 bis 8000 Stacheln und fressen überwiegend Insekten.

Tierheim Bergheim bei Köln

Der kleine Igel wird von einem Bürohund im Tierheim Bergheim beschnuppert.
Der kleine Igel wird von einem Bürohund im Tierheim Bergheim beschnuppert.  © Instagram/Tierheim Bergheim

Das Tierheim in Bergheim bei Köln nimmt Hunde, Katzen und andere Tiere in Not auf und vermittelt die Haustiere an neue Besitzer.

Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten.

Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch. Momentan gelten im Tierheim auch spezielle Corona-Regeln.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden. Adresse: Am Kreuzweg 2, 50129 Bergheim.

Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage oder bei Facebook.

Titelfoto: Instagram/Tierheim Bergheim

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0